Gebratene Spätzle mit Honig-Senfsauerkraut und knusprigem Bacon

Kochzeit

20 min

Vorbereitung

5 min

Portionen

2

Schwierigkeit

leicht

Sauerkraut gehörte bis zur Etablierung neuerer Konservierungsmethoden zu den im Winter in Deutschland, den Niederlanden und Polen hauptsächlich verarbeiteten Zutaten. Es gelangte auch in die jüdische Küche. Besonders in osteuropäischen Staaten wird sehr viel Sauerkraut gegessen. Durch seinen hohen Vitamingehalt (besonders Vitamin C) beugte es im Winter Mangelerscheinungen vor. Deshalb wurde es auch ganzjährig als Proviant in der Seefahrt eingesetzt, nachdem im 18. Jahrhundert entdeckt worden war, dass der Verzehr von Sauerkraut Skorbut verhindert.

Gemüse durch Milchsäuregärung zu konservieren ist eine sehr alte, in verschiedenen Weltregionen praktizierte Technik. Im antiken Griechenland und im Römischen Reich war so gesäuerter Weißkohl bekannt, ebenso in China.

Bereits im 7. Jahrhundert entstand die koreanische Variante des Sauerkrauts, das Kimchi. Es unterscheidet sich vom europäischen Sauerkraut, das dort "Togil Kimchi" genannt wird, durch die Verwendung von Chinakohl und anderen asiatischen Zutaten.

Spätzle ist die schwäbische Verkleinerungsform von Spatz und steht vermutlich für den Sperling. Spätzle und Knöpfle haben in der Region Schwaben eine jahrhundertelange Tradition der Herstellung und eine große Bedeutung für die schwäbische Küche.

1

In einem Topf Wasser für die Spätzle zum Kochen bringen.

2

Sauerkraut in einem Topf zusammen mit 3 EL Wasser bei niedriger Temperatur 15 Minuten köcheln. Baconscheiben in 3 cm breite Stücke schneiden.

3

Bacon in einer Pfanne ohne Öl bei mittlerer Temperatur ca. 3 Minuten rundum knusprig-braun anbraten. Anschließend auf Küchenpapier abtropfen lassen. WährenddessenZwiebel pellen und fien hacken.

4

Einige Thymianzweige für die Dekoration beiseite legen, verbliebenen Thymian von den Stielen zupfen. Spätzle mit 1 EL Salz in das siedende Wasser geben und ca. 2 Minuten sieden, bis sie an der Wasseroberfläche schwimmen. Anschließend abschöpfen.

5

Zuvor verwendete Pfanne mit 1 EL Öl erneut erhitzen und Zwiebel sowie Thymianblätter bei mittlerer Temperatur 2 Minuten anbraten. Anschließend Sauerkraut, Honig sowie Senf hinzugeben und gut vermengen.

6

Spätzle und Butter ebenfalls in die Pfanne geben und gut vermengen. Mit ½ TL Salz sowie nach Geschmack mit Pfeffer würzen.

7

Spätzle mit Honig-Senf-Sauerkraut auf einen Teller geben und mit Bacon sowie verbliebenen Thymianzweigen anrichten.

Zutaten

  • 500 g frische Spätzle
  • 6 Scheiben Bacon
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Bund Thymian
  • 20 g Butter
  • 314 ml Sauerkraut
  • 40 g Honig
  • 20 g Senf

Zusätzlich

  • 1 EL Olivenöl
  • Salz
  • Pfeffer

Erhalten Sie die Zutaten zum Rezept und weitere Informationen zum Kochhaus!

Kochzeit

35 min

Portionen

2

Schwierigkeit

leicht

Kochzeit

35 min

Portionen

2

Schwierigkeit

leicht

Newsletter abonnieren


Melden Sie sich an für eine Welt voller Geschmack und verpassen Sie nicht

  • unsere leckeren Rezepten,
  • aktuelle Angebote und Aktionen,
  • besondere Gewinnspiele,
  • und praktische Tipps rund ums Kochen.

Jetzt Newsletter abonnieren