Das geht immer: Leichte Salate

    Der Sommer ist in vollem Gange. Das sieht man auch auf dem Teller: wir essen am liebsten leichte und knackige Gerichte. Perfekt eignen sich kreativ kombinierte Salate, die sich immer neu nach Lust, Laune und saisonalem Angebot variieren lassen.

    Salate aus aller Welt

    Grüne Blattsalate eignen sich natürlich bestens als Basis. Getoppt mit gegrilltem Gemüse, getrockneten Tomaten, Pinienkernen und Feta verwandelt sich ein einfacher Lollo Rosso in ein schmackhaftes, schnelles Lunch, das Lust auf Italien macht. Dort isst man übrigens gerne Panzanella, zu deutsch: Brotsalat. Dazu wird Weißbrot vom Vortag in Stücke gezupft, mit etwas Knoblauch und Rosmarin in der Pfanne geröstet und schließlich mit einer Vinaigrette aus weißem Balsamico und Olivenöl mit Gemüse der Saison, zum Beispiel vollreifen Fleischtomaten, Oliven und roten Zwiebelringen gemischt – lecker, sättigend und ideal zur Resteverwertung.

    Noch weiter aus dem Süden stammt Couscous-Salat. Wir kennen ihn als Beilage mit Kräutern, dabei ist das Mengenverhältnis im Originalrezept fast umgekehrt: haufenweise frische glatte Petersilie, Minze, Tomaten, Frühlingszwiebeln und Zitrone treffen auf feinkörnigen Couscous. Das passt ideal zu Allem vom Grill und aus dem Meer.

    In unserem Rezept aber spielen leicht nussige Soba-Nudeln die Hauptrolle. Der Sommersalat überrascht mit einer feinen Sesamnote und knackigen Erbsen.

    Soba-Nudelsalat mit Zitronen-Ingwer-Dressing

    Zutaten für 4 Personen:

    125g Sobanudeln
    4 Möhren
    2 Stangen Frühlingszwiebel
    200g grüne Erbsen
    1 Avocado
    125g Radieschen
    4 Stengel frische Minze
    4 Stengel glatte Petersilie
    2 EL Sesam
    Salz

    Für das Dressing:

    1 Knoblauchzehe
    2cm Ingwer
    Abrieb von 1 Zitrone
    3 EL Zitronensaft
    6 EL Sojasauce
    3 EL Sesammus
    Salz
    Pfeffer

    Zubereitung Salat:

    1. Sobanudeln nach Packungsanleitung garen und abkühlen lassen
    2. Möhren und Frühlingszwiebeln in feine Juliennes schneiden
    3. Erbsen blanchieren, mit Eiswasser abschrecken und auskühlen lassen
    4. Avocado und Radieschen in mundgerechte Stücke schneiden
    5. Kräuter waschen, trockenschleudern und fein hacken
    6. Alle Zutaten in einer großen Schüssel vermengen
    7. Sesam dazugeben, salzen und nochmals mischen

    Zubereitung Dressing:

    1. Knoblauch pressen und Ingwer reiben
    2. Zitronenschale reiben und Zitronensaft auspressen
    3. Sojasauce, Zitronensaft und Sesammus glattrühren
    4. Knoblauch und Ingwer dazugeben
    5. Mit Salz und Pfeffer würzen und über den Salat geben