Das perfekte Dinner

    Die Tür geht auf, der Raum öffnet sich und schon ist sie spürbar: die Atmosphäre. Genau aus diesem Grund ist es für ein gelungenes Dinner wichtig, sich neben dem Menü auch Gedanken über das Ambiente des Abends zu machen. Denn fühlen sich die Gäste wohl, schmeckt es gleich noch besser und die Stimmung löst sich.

    Das Gesamtpaket

    Beim Gedanken an ein angenehmes Ambiente kommt vielen direkt der aufwendig gedeckte Tisch in den Sinn. Von der richtigen Anordnung des Bestecks, der Gläser und des Geschirrs einmal abgesehen, gibt es aber weitaus mehr Faktoren, die das Befinden der Gäste beeinflussen: Liebevolle Dekoration, passende Musik und gemütliches Licht sorgen für ein Rundum-Wohlfühl-Erlebnis und setzen den richtigen Rahmen für das mit Hingabe zubereitete Essen.

    Der Tisch

    Ein einladender Tisch, an den man sich gerne zum Essen setzt, zeigt den Gästen gegenüber Wertschätzung. Ob prunkvolle oder minimalistische Tischdekoration, ob mit Motto oder ohne – ein roter Faden sollte auf jeden Fall zu erkennen sein. Eine Variante ist es, die Dekoration auf die Grundzüge des Menüs abzustimmen. Bei sommerlich-mediterranen Gerichten mit Zitrusnote machen sich beispielsweise Arrangements aus Zitronen oder Orangen gut auf dem Tisch. Geht es auf dem Teller etwas eleganter zu, sind Schnittblumen der Klassiker. Je ausgefallener sie sind, desto extravaganter und moderner wirken sie. Protea, Hahnenkamm oder Zierkohl sind nur drei Beispiele, die für Atmosphäre zwischen dem Geschirr sorgen.

    Die Musik

    Auf dem Tisch scheint alles zu passen? Hervorragend. Für Restaurants gibt es nicht selten richtige Sound Designer, die mit Tönen den Look und die Stimmung einer Location einfangen und so die perfekte Untermalung zum Heben der Cloche oder dem Dessert kreieren. Dezenter Jazz im Hintergrund ist immer passend und lockert die Atmosphäre – auch zu Hause.

    Das Licht

    Der Punkt, über den sich viel zu selten Gedanken gemacht wird, ist die Beleuchtung. Man möchte natürlich nicht komplett im Dunkeln sitzen, andererseits genauso wenig im Spotlight. Indirektes, warmes Licht aus verschiedenen Quellen schafft Atmosphäre. Die Esstischleute kann mit dimmbaren Stehleuchten oder Kerzen ergänzt werden. Letztere sollten allerdings nicht das Blickfeld der Gäste stören.

    Frühzeitig Planen

    Damit auch der Gastgeber entspannt in den Abend startet und die Gäste statt mit Schweißperlen auf der Stirn mit einem Lächeln empfängt, heißt es: vorbereiten. Frühzeitig mit der Planung zu beginnen ist das A und O, wenn es ein besonderes Essen werden soll. Denn bei all den Vorbereitungen dürfen der Spaß und die Freude am Gastgeber-Dasein nicht zu kurz kommen. Das bedeutet auch, sich während des Dinners Zeit zum Durchatmen, Mitessen und Genießen zu nehmen – sonst bringt auch die beste Dekoration nichts.

    Jeder Teilnehmer gewinnt einen Sofortgewinn in Form eines Rabattcodes von 10% bis 40% für den Fissler Onlineshop und sichert sich zusätzlich die Chance auf ein Diamantcollier im Wert von 6.000,00€!

    Jetzt mitmachen