Fondue-Fieber: Zwei originelle Ideen für den Silvesterklassiker

    Kaum ein Gericht ist geselliger als das beliebte Fondue. Traditionell nach Schweizer Art natürlich mit jeder Menge Käse, Brot und einem kräftigen Schluck Obstbrand. So lässt sich stundenlang gemeinsam um den heißen Fondue-Topf sitzen, essen und genießen. Wir haben zwei Alternativen zum klassischen Käsefondue, die bestimmt der Hit bei der nächsten großen Runde sind.

    Kräftige Brühe und viel Gemüse: Fondue Chinoise

    Das Fondue Chinoise, auch bekannt als Feuertopf, wird in vielen asiatischen Ländern gerne im Winter gegessen. Statt geschmolzenen Käse werden die Beilagen wie frisches Gemüse, Wan Tans, Fleischscheiben oder Meeresfrüchte in kochender Brühe gegart.

    Zutaten für 4 Personen:

    1 kg Hühnerklein (z.B. Flügel)
    1 Bund Suppengrün
    1 Zwiebel, weiß
    3 Gewürznelken
    2 cm Ingwer
    1 Knoblauchzehe
    2 EL Öl
    ½ TL Pfefferkörner
    1 TL Salz

    Zubereitung:

    1. Das Huhn zerkleinern und Suppengrün waschen und kleinschneiden.
    2. Zwiebel mit Nelken spicken. Ingwer und Knoblauch fein hacken
    3. Öl in einem großen Topf erhitzen und Huhn mit dem Gemüse, Ingwer und Knoblauch darin kurz anbraten.
    4. Mit etwa 2 Litern Wasser ablöschen, Pfefferkörner, Salz und gespickte Zwiebel hinzugeben und etwa 1 Stunde köcheln lassen.
    5. Zusammen mit vorbereiteten Beilagen, zum Beispiel Möhrenstreifen, Blumenkohlröschen, Rinderfiletstreifen, Garnelen und Tofuwürfeln und verschiedenen Würzsaucen servieren.

    Ab in den Süden: Feta-Fondue 

    Eine noch unbekannte Alternative: Feta als Fondue-Käse. Wer es milder mag, wählt die Variante aus Kuhmilch, wer den intensiven Feta-Geschmack bevorzugt, greift zum griechischen Original aus Schafsmilch. Perfekt dazu: gegrilltes Gemüse, Kirschtomaten, Oliven, frisches Fladenbrot und natürlich Raki.

    Zutaten für 4 Personen:

    1 Knoblauchzehe
    500 g Feta
    100 g Sahne
    50 g Butter
    2 TL frischer Thymian
    150 ml trockener Weißwein
    2 TL Speisestärke
    2 TL Zitronensaft

    Zubereitung:

    1. Knoblauch schälen, halbieren und den Topf damit ausreiben.
    2. Unter Rühren Feta, Sahne, Butter und Thymianblättchen darin schmelzen.
    3. Die Stärke mit dem Weißwein vermengen und unter die Käsemischung rühren.
    4. Kurz aufkochen lassen und mit Zitronensaft und Pfeffer abschmecken.

    Bild: ©margouillatphotos/iStock