Getränkebegleitung: Es muss nicht immer Wein sein!

    Zu jedem perfekten Menü gehören auch die passenden Getränke. Als Erstes kommt da wahrscheinlich vielen die Weinbegleitung in den Sinn, aber es gibt noch viel mehr Möglichkeiten, Gerichte durch Getränke harmonisch zu ergänzen und so spannende Pairings zu erschaffen. Alkoholfreie Getränkebegleitungen rücken dabei immer stärker in den Fokus. Wir zeigen, welche sich besonders gut eignen.

    Säfte
    Verschiedene Frucht- und Gemüsesäfte oder Essenzen können dem Menü einen echten Kick in Sachen Frische und Geschmack verleihen. Besonders im Sommer und zu leichter Küche eignet sich das Experimentieren mit verschiedenen Säften – pur oder verdünnt, gekühlt oder leicht angewärmt, gewürzt oder gesüßt. Wem ein Fruchtsaft allein zu süß ist, kann neben dem Mix mit Gemüsearomen auch auf eine Mischung mit Salat zurückgreifen. Püriert und abgeseiht bringt dieser frische, angenehme Bitternoten ins Getränk. Zudem gut zu wissen: Von einigen bekannten Weintrauben gibt es auch den (alkoholfreien) Fruchtsaft zu kaufen, zum Beispiel Merlot oder Chardonnay.

    Wasser
    Auch Wasser kann zum echten Star der Tafel werden. Wasser-Sommeliers wählen passende Wassersorten zu Gerichten aus. Zu kräftigen Speisen empfiehlt sich ein würziges, mineralreiches Wasser mit kräftiger Kohlensäure, zum Dessert schmecken sanfte, süßliche Wasser toll. Das Tolle an der Wasserbegleitung: Dank des neutralen Geschmacks kommen die Aromen des Essens besonders gut zur Geltung und Wasser sensibilisiert die Geschmacksknospen im Mund für ein noch intensiveres Erlebnis.

    Bier
    Seit dem Siegeszug des Craft Beers rückt das beliebte Freizeitgetränk in den Fokus der gehobenen Küche. Mit den kreativen Kreationen der Brauer entstehen oft ungewöhnliche, facettenreiche Biere, die Köche dazu einladen, passende Food-Pairings zu servieren. Ein leichtes, zitruslastiges IPA passt gut zu Vorspeisen und Fisch, kräftiges Stout oder Porter harmoniert eher mit dunklem Fleisch und Gegrilltem oder schokoladigen Desserts. Faustregeln abzuleiten ist aufgrund der Aromenvielfalt jedoch schwierig – bleibt nur das neugierige Experimentieren!

    Cocktails
    Nachdem besonders Gin und Wodka in den letzten Jahren auf dem Vormarsch waren, setzen sich auch ausgefallene Cocktails als Begleitung zum Essen immer mehr durch. Hier kann besonders mit Schärfe, frischen Kräutern und kräftigen Gewürzen gespielt werden, zum Beispiel bei einem klassischen Gin Basil Smash mit frischem Chili und etwas Zitronenschale. Aber auch als Dessertbegleitung machen sich Cocktails ganz hervorragend: Ein lauwarmes Schokoladensoufflé zusammen mit einem Triple Espresso Martini klingt nicht nur traumhaft, sondern schmeckt auch so.

    Bild: ©PeterCernoch/iStock

    Jeder Teilnehmer gewinnt einen Sofortgewinn in Form eines Rabattcodes von 10% bis 40% für den Fissler Onlineshop und sichert sich zusätzlich die Chance auf ein Diamantcollier im Wert von 6.000,00€!

    Jetzt mitmachen