Küchen 1x1: BBQ-Grillsauce

    In den USA gilt das Grillen als Kunstform und die Sauce ist ein wichtiger Bestandteil eines jeden American Style BBQs. Denn nichts ist leckerer, als im Smoker perfekt gegarte Spareribs, knusprige Hähnchenschenkel oder gegrilltes Gemüse in einen würzigen BBQ-Dip zu tauchen. Kulinarisch gesehen sind der Kreativität bei der Entwicklung von Saucenrezepten keine Grenzen gesetzt. Neben den traditionell eher kräftig-würzigen BBQ-Saucen setzen fruchtige Chutneys geschmackliche Akzente, die einen wunderbaren Kontrast zum Raucharoma des Grillguts bilden.

    Wir haben für Sie einige Grillsaucen-Rezepte zusammengestellt, die Appetit auf mehr machen.

    BBQ-Sauce selbst gemacht

    Die bekannteste Grillsauce ist sicherlich Ketchup. Selbst gemacht und mit frischen Zutaten zubereitet, ist Ketchup die perfekte Basis für eine echt amerikanische BBQ-Sauce. Und hier ist das Rezept:

    Zutaten für 4 Personen:

    2 kg Tomaten
    1 Apfel
    2 Zwiebeln
    4 EL Weißweinessig
    ½ TL Ingwerpulver
    ½ TL Pimentpulver
    1 Messerspitze Zimt
    2 EL Honig
    Salz
    Pfeffer

    Zubereitung:

    1. Die Tomaten mit kochendem Wasser überbrühen, häuten und halbieren, Stielansätze herausschneiden und das Fruchtfleisch würfeln.
    2. Den Apfel schälen, vierteln und entkernen. Zwiebeln abziehen. Beides fein schneiden.
    3. Tomaten, Apfel und Zwiebeln bei mittlerer Hitze 30-40 Minuten köcheln lassen, bis die Zwiebeln weich sind.
    4. Mit dem Mixstab pürieren und Essig, Ingwer, Piment, Zimt, Honig, Salz und Pfeffer unterrühren. Offen köcheln lassen, bis der Sauce dickflüssig ist.
    5. Den Ketchup noch einmal abschmecken und kochend heiß in sorgfältig gereinigte Flaschen füllen und verschließen.

    Rezept für BBQ-Sauce mit Whiskey

    Oft sind die selbst gemachten Grillsaucen die heimlichen Stars des BBQs, denn sie verleihen dem Abend eine individuelle Note. Kein Wunder, dass Gastgeber die besten Rezepte wie Geheimnisse hüten. Wir haben sie für Sie aufgedeckt!

    Zutaten für 4 Personen:

    2 Knoblauchzehen
    Ingwer
    ¼ Chilischote
    1 Zitrone, unbehandelt
    1 EL Wocestersauce
    1 EL Sojasauce
    4 EL Ketchup
    2 EL Balsamico
    3 EL Honig, flüssig
    1 TL Olivenöl
    ½ TL Senf, mittelscharf
    50 ml Whiskey
    Salz
    Pfeffer

    Zubereitung:

    1. Den Knoblauch schälen und fein schneiden. Ingwer und Chili ebenfalls klein würfeln. Die Zitrone in Scheiben schneiden – für die Zubereitung der Sauce werden 3 Scheiben benötigt.
    2. Die Worcestersauce und Sojasauce mit Knoblauch, Ingwer, Chili, Pfeffer und Salz mixen.
    3. Anschließend alle Zutaten in einen Topf geben, abschmecken und bei schwacher Hitze 10 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen. Nach dem Köcheln die Zitronenscheiben raus nehmen und je nach Geschmack noch ein bisschen Whiskey zugeben.
    4. Vor dem Servieren die Sauce abkühlen und mehrere Stunden gut abgedeckt ziehen lassen.

    Rezept für Aprikosen-Chutney

    Eine fruchtige Alternative zur klassischen BBQ-Sauce ist Chutney. Gerade im Sommer macht es Spaß, frisch gepflückte Früchte direkt zu einer Grillsauce für den Abend zu verarbeiten.

    Zutaten für 4 Personen:

    500 g Aprikosen
    2 Zwiebeln
    1 Chilischote
    100ml Wasser
    50 g Zucker
    180 ml Weißweinessig
    Salz
    Pfeffer

    Zubereitung:

    1. Aprikosen waschen, entkernen und klein schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Chilischote entkernen und in feine Streifen schneiden.
    2. Wasser und Zucker in einem Topf erhitzen und karamellisieren lassen. Dann Zwiebeln hinzufügen und etwas dünsten lassen. Anschließend mit Essig aufgießen und nochmals kurz dünsten lassen.
    3. Aprikosenstücke und Chili dazugeben, aufkochen und für 30 Minuten im offenen Topf bei mittlerer Hitze einkochen lassen.
    4. Mit Salz und Pfeffer würzen und in saubere Einmachgläser füllen.

    Bild: ©LanaSweet/istock