Küchen 1x1: Digestif

    Ob nach dem Weihnachtsbraten, einem mehrgängigen Menü oder einem deftigen Klassiker – zum Abschluss eines kulinarisch reichhaltigen Abends wird häufig ein Digestif gereicht. Auch unter dem Namen Absacker, Verrisserle oder Verdauerlie bekannt, hat der kleine hochprozentige Schluck eine klar definierte Aufgabe: Er soll die Verdauung anregen. Wir geben Ihnen einen Überblick über verschiedene Arten von Verdauungsschnäpsen und verraten, wie man diese am besten genießen kann.

    Weinbrand

    Weinbrand wird durch die Destillation von Wein oder Traubenmost hergestellt. In vielen Regionen Europas und der Welt haben die Brände eine lange Tradition: Einige Brände, wie zum Beispiel Cognac, Brandy, Pisco oder auch „Deutscher Weinbrand“, sind geschützte Bezeichnungen, die sich aus der Art und Herkunft der Trauben sowie den Bedingungen bei der Herstellung ergeben. Während die Trauben des Cognac aus einer streng begrenzten Region Frankreichs stammen müssen und ausschließlich in kupfernen Brennblasen destilliert werden dürfen, ist bei anderen Weinbränden die Destillationsmethode nicht fest vorgeschrieben. Am besten reichen Sie Weinbrand, nach einem deftigen Essen, pur auf Eis.

    Obstler

    Williams Birne, Cöxle oder Kirschwasser – Obstler sind klare Schnäpse mit fruchtigem Geschmack. Birnen, Äpfel, Mirabellen, Kirschen oder Pflaumen gehören zu den beliebtesten Sorten für die Obstbrände. Häufig kommt das Obst von Streuobstwiesen, denn bei reifem Obst ist der Zuckergehalt hoch und die Aromen sind besonders gut ausgeprägt. Bei Zimmertemperatur entfalten sich ihre Aromen am besten und sind der perfekten Abschluss für ein gelungenes Mahl!

    Kräuterbitter

    Kräuter- oder Magenbitter kennzeichnet ihr typisch bitterer Geschmack, der durch unterschiedlichste Kräuterbestandteile entsteht. Exotische Gewürze, herbe Kräuter oder mediterrane Komponenten entwickeln Bitterstoffe, die sich positiv auf die Verdauung auswirken. So regen sie die Produktion von Magen- und Gallen-Sekreten an und sorgen dafür, dass vor allem fettreiche Speisen schneller verdaut werden können. Ob mit Zitronensaft und Zuckersirup, Kardamom, Zucker und Rosmarin oder auch mit Schokomilch- und Karamell-Sirup – aus Kräuterbittern lassen sich wunderbar kreative Longdrinks mixen!

    Likör

    Liköre sind aromatische Spirituosen mit relativ hohem Zuckergehalt. Sie können aus verschiedenen Zutaten angesetzt werden: Am häufigsten werden Beeren wie Johannis-, Moos- oder Holunderbeere, aber auch heimisches Obst wie Pflaumen, Birnen oder Quitten und exotische Früchte zu Likören verarbeitet. Ebenso gibt es deftige Varianten mit Sahne, Karamell und Schokolade. Likör eignet sich perfekt als “flüssiges Dessert” und rundet ein leckeres Essen wunderbar ab.

    Bild 1: ©Svittlana/iStock
    Bild 2: ©Mizina/iStock

    Jeder Teilnehmer gewinnt einen Sofortgewinn in Form eines Rabattcodes von 10% bis 40% für den Fissler Onlineshop und sichert sich zusätzlich die Chance auf ein Diamantcollier im Wert von 6.000,00€!

    Jetzt mitmachen