Mit Süßem und Saurem zur Halloweenzeit überraschen

    Halloween ist für viele Kinder neben Weihnachten und Ostern das Highlight des Jahres! Endlich wieder als Hexen, Geister und Monster verkleiden und von Haus zu Haus ziehen, um Süßigkeiten zu sammeln. Langsam hat sich auch in Deutschland der Halloweenbrauch zu einer richtigen Tradition entwickelt und so stellen viele vorsorglich am Abend eine große Schale Süßigkeiten neben der Haustür bereit.

    Süße Leckereien für kleine und große Halloweenfans

    Meist sind Bonbons, Schokoriegel oder Lollis die Klassiker unter der Halloweenausbeute. Es lassen sich jedoch auch ganz einfach selbstgemachte Halloween-Leckereien zubereiten, die nicht nur bei den Kindern für leuchtende Augen sorgen, sondern auch auf der eigenen Halloween-Party als ausgefallene Snacks dienen. So sorgen Muffins mit einer Monsterglasur, Götterspeise mit Gummiwürmern oder auch Kekse in Fingerform mit Mandeln als Nägeln für eine schaurig schöne Auswahl.

    Halloween Rezept: Schaurige Baisergeister

    Zutaten:
    4 Eiweiß
    150 g Zucker
    1 Prise Salz
    Zitronensaft
    Vollmilchkouvertüre
    Spieße zum Verzieren

    Zubereitung:

    1. Den Ofen auf 100 Grad Umluft vorheizen.
    2. Das Eiweiß mit dem Salz und Zitronensaft in eine Rührschüssel geben und auf höchster Stufe steif schlagen.
    3. Den Zucker nach und nach unter die Masse schlagen.
    4. Die fertige Eiweißmasse in einen Spritzbeutel füllen und kleine Geisterformen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech spritzen.
    5. Die Baisergeister etwa 70 Minuten im Ofen backen lassen. Die Eiweißmasse sollte aufgehen und leicht gelblich gefärbt sein.
    6. Die Baisers anschließend vollständig erkalten lassen.
    7. Die Vollmilchkouvertüre in einem Wasserbad schmelzen. Mit Hilfe eines Spießes oder eines Zahnstochers lassen sich die die Baisers mit der flüssigen Schokolade mit Gesichtern verzieren.

    Sonst gibt's Saures

    Nach der amerikanischen Tradition gibt es Saures, wenn die Kinder keine Süßigkeiten bekommen – meist in Form von kleinen Streichen. Drehen Sie den Spieß doch einmal um und überraschen Sie die Kinder oder auch Ihre Partygäste mit sauren Leckereien wie selbst eingelegten Gurken. Für eine “besondere” Überraschung sorgen auch gekochter Rosenkohl oder Radieschen, die mit Schokolade umhüllt den Gästen gereicht werden.

    Rezept für selbst eingelegte Gewürzgurken:

    Zutaten:

    750 g Einlegegurken
    750 ml Weißweinessig
    2 EL Salz
    750 ml Wasser
    350 g Rohrzucker

    Süß-Saure Gewürzmischung:

    1 TL Senfkörner
    2 TL Pfefferkörner
    1 TL Pimentkörner
    50 g Meerrettich
    Lorbeerblätter
    Dill

    Zubereitung:

    1. Die Gurken gründlich waschen und wenn nötig von Stielen und Blüten befreien.
    2. Anschließend die Gurken in eine große Schüssel geben und mit ausreichend Wasser auffüllen bis die Gurken vollständig mit Wasser bedeckt sind. Dem Wasser etwa 4 EL Salz hinzufügen und verrühren bis das Salz sich aufgelöst hat.
    3. Die Gurken über Nacht im Salzwasser stehen lassen.
    4. Am nächsten Tag die Gurken aus dem Wasserbad nehmen, gründlich abwaschen und abtropfen lassen.
    5. Den Weißweinessig mit 750 ml Wasser und 350 g Rohrzucker in einem Topf aufkochen lassen. Nach etwa 5 Minuten den Essigsud vom Herd nehmen.
    6. Die Gurken in sorgfältig gereinigte Weckgläser geben und mit den süß-sauren Gewürzen gleichmäßig auffüllen.
    7. Anschließend die Gläser mit dem heißen Essigsud bis knapp unter den Rand auffüllen und die Gläser sofort verschließen.
    8. Die Gurken vor dem Genuss etwa vier Wochen lang an einem dunklen Ort lagern und durchziehen lassen.

    Bild 1:©evgenyatamanenko/istock
    Bild 2:©yulka3ice/istock

    Jeder Teilnehmer gewinnt einen Sofortgewinn in Form eines Rabattcodes von 10% bis 40% für den Fissler Onlineshop und sichert sich zusätzlich die Chance auf ein Diamantcollier im Wert von 6.000,00€!

    Jetzt mitmachen