Nach Oben
    Was für die Hamburger die allseits beliebten Franzbrötchen sind, sind für die Skandinavier die Zimtschnecken. Schon beim ersten Biss schmeckt man butterig zimtige Gemütlichkeit. Letztere wird in Skandinavien besonders großgeschrieben: man mag es “hyggelig”. Hinter dem dänischen Wort verbirgt sich ein Lebens- bzw. Glückskonzept, das von Gemütlichkeit und Heimeligkeit geprägt ist. Eine einfache Möglichkeit, sich ein wenig “Hygge” ins eigene Heim zu holen sind selbstgemachte Zimtschnecken. Allein der Geruch ist unwiderstehlich! Dänische Zimtschnecken Ob zu Kaffee oder Tee, zum Frühstück oder zwischendurch, mit diesem leckeren Zimtschnecken Rezept wird’s gemütlich. Zutaten:250 ml Milch50 g Hefe, frisch250 g Butter3 Eier½ TL Kardamom100 g Zuckeretwas Salz500 g Mehl2 TL Zimt¼ TL Wasseretwas Kristallzucker Zubereitung: 1. Als erstes wird der Teig vorbereitet. Dafür die Milch erwärmen (auf ca. 45 Grad) und die Hefe darin auflösen. In eine Schüssel geben.2. Anschließend 100 g Butter, am besten auf Zimmertemperatur, sowie 2 Eier, den Kardamom, 2 Esslöffel Zucker, eine Prise Salz und 375 Gr
    Die besten guten Vorsätze sind die, die man gern umsetzt, weil sie so lecker sind. Wer im neuen Jahr auf ein paar Kohlenhydrate verzichten möchte, nicht aber auf den Geschmack, für den haben wir gute Nachrichten: Backen kann gesund und lecker sein – ganz ohne Zucker, Butter und Mehl. Hier zeigen wir, wie es geht! Glutenfrei und ohne extra Zucker Bananenbrot ist nicht nur ein leckerer Backtren
    Es ist der süße Höhepunkt des deftigen Festtagsessens: der Nachtisch! Deshalb haben wir uns für Sie ganz besondere Desserts für Weihnachten ausgedacht und verraten Ihnen, wie Sie im Handumdrehen Schokoladenküchlein mit Rum sowie Apfel-Cranberry-Crum
    Der Duft von frisch gebackenem Brot ist einfach unvergleichlich. Einfach sind auch die Grundzutaten: Aus Mehl, Wasser, Salz, Hefe und/oder Sauerteig lassen sich die köstlichsten Varianten backen. Und davon gibt es viele! Vollkornbrot, Weizenbrot, Roggenbrot, Schrotbrote, Mehrkorn-, Dreikorn- oder Vierkornbrote – Deutschland ist bekannt für seine große Brotauswahl; über 3000 Sorten sind es! Das ma
    Die besten guten Vorsätze sind die, die man gern umsetzt, weil sie so lecker sind. Wer im neuen Jahr auf ein paar Kohlenhydrate verzichten möchte, nicht aber auf den Geschmack, für den haben wir gute Nachrichten: Backen kann gesund und lecker sein – ganz ohne Zucker, Butter und Mehl. Hier zeigen wir, wie es geht! Glutenfrei und ohne extra Zucker Bananenbrot ist nicht nur ein leckerer Backtrend, es ist auch die letzte Rettung für in der Obstschale vergessene, braune und weiche Früchte. Hier handelt es sich jedoch nicht um einen Fall für den Mülleimer, sondern um pures Gold zum Brotbacken. Die überreifen Bananen sind nämlich so süß, dass sie ohne Probleme den Zucker beim Backen ersetzen. Anstelle von Mehl greifen wir zu gemahlenen Nüssen – die sind arm an Kohlenhydraten und glutenfrei. Gewürzt wird mit Vanille und Zimt, Eier sorgen für eine zusätzliche Portion Proteine. Das Rezept für Bananenbrot ist nicht nur ein Klassiker der Low-Carb-Küche. Es lässt sich auch einfach und kreativ abän