Nach Oben
Wie auch immer man Halloween findet – so oder so ist jetzt Kürbis-Saison. Als Alternative zum bloßen Schnitzen an großen Kürbissen haben wir ein herrlich einfaches Rezept für Sie ausgesucht: gefüllte Minikürbisse. Ein ebenso ungewöhnliches wie alltagstaugliches Gericht, das sich mit Schnellkochtopf und unkomplizierten Zutaten im Handumdrehen realisieren lässt. Hier wird der Kürbis mit ebenfalls herbstlichen Maronen ergänzt. Am besten eignen sich kleine Mikrowellen-, oder Hokkaidokürbisse für die Zubereitung. Die sehen nicht nur sehr dekorativ aus – wie bunte Suppentassen – wegen ihres kastanienähnlichen Geschmacks passen sie obendrein perfekt zu den Maronen. Auch die hübschen kleinen Gorgonzola- und Butternusskürbisse passen wunderbar. Die verschiedenen Sorten unterscheiden sich auch in ihren Aromen – von nussig über fruchtig bis süßlich. Kürbisse sind gesund, lecker, allergenarm und vielseitig verwendbar, sie können als Suppe, Hauptgang oder in Gebäck verarbeitet werden. Sogar ihre Kerne lassen sich genießen. Kürbiskern-Öl beispielweise mit seinem nussigen Aroma sollte in keiner Kü
Sobald sich die ersten Blätter bunt färben und die Tage wieder kürzer werden ist klar: der Herbst steht vor der Tür. Doch wozu dem Sommer hinterhertrauern? Auch die kältere Jahreszeit hat ihre Vorzüge. Knisterndes Laub, kuschelige Sofa-Abende und vor allem – jede Menge frisches Saisongemüse! Gerade Kürbisse, die sich nicht nur hervorragend als Herbstdekoration eignen, sondern auch einen echten ku
Mit dem neuen Jahr kommt die Lust auf Leichtigkeit und vitaminreiche Ernährung. Für alle, die gesund und frisch in den Januar starten wollen ist eine knackige Bowl, wie unsere Detox-Bowl mit Kale, Kichererbsen und Süßkartoffeln genau das Richtige. M
Was für die Hamburger die allseits beliebten Franzbrötchen sind, sind für die Skandinavier die Zimtschnecken. Schon beim ersten Biss schmeckt man butterig zimtige Gemütlichkeit. Letztere wird in Skandinavien besonders groß geschrieben: man mag es “hyggelig”. Hinter dem dänischen Wort verbirgt sich ein Lebens- bzw- Glückskonzept, das von Gemütlichkeit und Heimeligkeit geprägt ist. Eine einfache Mö
Bevor das große Schulabenteuer für die Kleinen beginnt, gibt es so manche Vorbereitungen zu treffen – das Basteln und Befüllen der Schultüte ist eine davon. Wir verraten Ihnen einige Tipps, wie die Tüte für die Schulanfänger optisch und geschmacklich zum Highlight wird. Ran an die Pappe Mit einer selbstgebastelten Schultüte wird er der erste Schultag noch einzigartiger. Klassischerweise wird für ihren Korpus stabile Pappe verwendet – in bunten Farben, glatt oder gewellt. Wer die Schultüte nicht eigenständig formen möchte, kann auch einen bunten Rohling kaufen und diesen als Basis für individuelle Gestaltungen verwenden. Wenn es an die Verzierungen geht, können Sie der Kreativität freien Lauf lassen. Ob Filz, Moosgummi, Glitzerfolie, Wackelaugen oder bunte Webbänder, die Bandbreite an Materialien gibt einiges her. So können verschiedenste Muster, Figuren oder Tiere kreiert werden – je nachdem, welches Motiv beim Kind gerade besonders hoch im Kurs steht. Eines darf jedoch auf keinen Fal

Jeder Teilnehmer gewinnt einen Sofortgewinn in Form eines Rabattcodes von 10% bis 40% für den Fissler Onlineshop und sichert sich zusätzlich die Chance auf ein Diamantcollier im Wert von 6.000,00€!

Jetzt mitmachen