Nach Oben
    Was für die Hamburger die allseits beliebten Franzbrötchen sind, sind für die Skandinavier die Zimtschnecken. Schon beim ersten Biss schmeckt man butterig zimtige Gemütlichkeit. Letztere wird in Skandinavien besonders groß geschrieben: man mag es “hyggelig”. Hinter dem dänischen Wort verbirgt sich ein Lebens- bzw- Glückskonzept, das von Gemütlichkeit und Heimeligkeit geprägt ist. Eine einfache Möglichkeit, sich ein wenig “Hygge” ins eigene Heim zu holen sind selbstgemachte Zimtschnecken. Allein der Geruch ist unwiderstehlich! Dänische Zimtschnecken Ob zu Kaffee oder Tee, zum Frühstück oder zwischendurch, mit diesem leckeren Rezept wird’s gemütlich. Zutaten:250 ml Milch50 g Hefe, frisch250 g Butter3 Eier½ TL Kardamom100 g Zuckeretwas Salz500 g Mehl2 TL Zimt¼ TL Wasseretwas Kristallzucker Zubereitung: 1. Als erstes wird der Teig vorbereitet. Dafür die Milch erwärmen (auf ca. 45 Grad) und die Hefe darin auflösen. In eine Schüssel geben.2. Anschließend 100 g Butter, am besten auf Zimmertemperatur, sowie 2 Eier, den Kardamom, 2 Esslöffel Zucker, eine Prise Salz und 375 Gramm des Mehls in die Milch rühren.3. Sollte der Teig zu klebrig sein, ein wenig mehr Mehl nachgeben.4. Nun die Sch