Nach Oben
    Die fruchtigen und intensiven Aromen von frischen, regionalen Erdbeeren passen nicht nur perfekt zu Desserts, auch in herzhaften Kombinationen schmeckt die Frucht ganz wunderbar. In diesem leichten Sommersalat mit würzig-nussigem Rucola und säuerlich-frischem Feta, zeigt die Erdbeere, wie vielseitig sie kombinierbar ist. Zutaten für 4 Personen: 200 g Rucola300 g Erdbeeren100 g Heidelbeeren150 g Feta2 TL Sesam, schwarz und weiß2 EL Balsamico, weiß3 EL Orangensaft2 EL OlivenölSalzPfeffer Zubereitung: 1. Den Rucola waschen und trocken tupfen. Grobe Stiele können bei Bedarf entfernt werden. 2. Die Erdbeeren und Heidelbeeren waschen und trocken tupfen. 3. Die Erdbeeren von ihrem Stiel und dem Grün befreien. Danach klein schneiden. 4. Den Feta abtropfen lassen und dann entweder in kleine Würfel schneiden oder zerbröseln. 5. Nun wird das Dressing zubereitet. Dafür den Balsamico, den Orangensaft sowie das Olivenöl zusammenrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. 6. Den Salat und die Früchte in ei
    Der Sommer ist in vollem Gange. Das sieht man auch auf dem Teller: wir essen am liebsten leichte und knackige Gerichte. Perfekt eignen sich kreativ kombinierte Salate, die sich immer neu nach Lust, Laune und saisonalem Angebot variieren lassen. Salate aus aller Welt Grüne Blattsalate eignen sich natürlich bestens als Basis. Getoppt mit gegrilltem Gemüse, getrockneten Tomaten, Pinienkernen und Feta verwandelt sich ein einfacher Lollo Rosso in ein schmackhaftes, schnelles Lunch, das Lust auf Italien macht. Dort isst man übrigens gerne Panzanella, zu deutsch: Brotsalat. Dazu wird Weißbrot vom Vortag in Stücke gezupft, mit etwas Knoblauch und Rosmarin in der Pfanne geröstet und schließlich mit einer Vinaigrette aus weißem Balsamico und Olivenöl mit Gemüse der Saison, zum Beispiel vollreifen Fleischtomaten, Oliven und roten Zwiebelringen gemischt – lecker, sättigend und ideal zur Resteverwertung. Noch weiter aus dem Süden stammt Couscous-Salat. Wir kennen ihn als Beilage mit Kräutern, dabe