Nach Oben
    Wer schon einmal auf einem lokalen Markt in Thailand, China oder einem anderen asiatischen Land war, wird sich vor allem an die vielen Köstlichkeiten erinnern: Mit einfachsten Mitteln zaubern die Straßenverkäufer in ihren Woks die leckersten Speisen. Da wird gebraten, gerührt und vor allem gedämpft - denn das Dampfgaren ist ein wesentlicher Bestandteil der asiatischen Küche. Schonend und gesund Ob Dim Sum, Dumplings oder Baozi - gedämpfte Teigtaschen gehören ebenso zur asiatischen Tradition wie das Garen von Fisch, Fleisch oder Gemüse im Wasserdampf.Auch bei uns hat man die Vorzüge dieser schonenden Zubereitungsart erkannt: Handelt es sich doch um eine besonders gesunde Garmethode, bei der wertvolle Inhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente fast in vollem Umfang erhalten bleiben. Neben Gemüse eignen sich Fisch, zartes Fleisch und Getreideprodukte besonders gut zum Dämpfen. Auch optisch ist das Dampfgaren eine wunderbare Alternative, denn gedämpftes Gemüse behält s
    Der Wok ist ein echter Alleskönner: Braten, Frittieren, Dämpfen – mit dem richtigen Wok-Modell, passendem Zubehör und gutem Timing lassen sich mit der klassischen asiatischen Bratpfanne unzählige gesunde, vitaminreiche und leckere Gerichte zaubern. Welches Material ist das richtige? Edelstahl-Varianten sind leicht und werden sehr heiß, sind also ideal für Kurzgebratenes, zum Frittieren und für die schnelle Küche. Mit dem antihaftversiegelten Wok luno® lässt sich zudem dank der speziellen Beschichtung fettarm, schonend und ganz ohne Anhaften braten. Ob der Wok einen praktischen Stiel oder zwei seitliche Griffen haben soll, ist hingegen reine Geschmacksfrage. Welches Öl braucht der Wok? Wer sich für ein Edelstahl-Modell entscheidet, kommt um die Verwendung des passenden Öls nicht herum, um ein Anbrennen zu verhindern. Aufgrund der hohen Temperaturen im Wok kommen dafür nur hocherhitzbare Fette in Frage. Gut geeignet sind Kokosöl, Palmfett, Rapsöl oder als Geheimtipp Avocado-Öl. Doch auc