Hauptgericht

Coq au vin

Vorbereitungszeit: 80 Minuten


Für 4 Personen:

6-8 Hähnchenkeulen

5 große Schalotten

1 Knoblauchzehe

150 g Speck

2 Möhren

2 Stangen Staudensellerie

1 EL Tomatenmark

700 ml trockener Rotwein

4 cl Calvados oder Cognac

200 g frische Champignons

2 Zweige Thymian

1 Zweig Rosmarin

1 Lorbeerblatt

1 EL glatte Petersilie

Salz und Pfeffer

2 EL Butterschmalz

1 TL Zucker

 

 


Schritt für Schritt

  1. Die geschälten Schalotten vierteln, den Knoblauch in Würfel und den Speck in breite Streifen schneiden. Die Möhren und den Staudensellerie in Scheiben schneiden, die Pilze halbieren. Aus dem Thymian, Rosmarin und dem Lorbeerblatt ein Bouquet Garni binden.
  2. 1 EL Butterschmalz in einem großen Bräter erhitzen und die Pilze, Schalotten und den Speck darin bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten anbraten. Anschließend aus dem Topf nehmen und zur Seite stellen. Das übrige Butterschmalz in den Bräter geben und die Hähnchenschenkel darin rundherum anbraten, bis sie schön braun sind. Dann Möhren und Staudensellerie zugeben und kurz mit anbraten. Mit Calvados ablöschen und kurz aufkochen lassen. Den Rotwein (z. B. Pinot Noir) angießen, mit Salz und Pfeffer würzen, das Bouquet Garni, den Knoblauch, das Tomatenmark und den Zucker zugeben. Bei geschlossenem Deckel und geringer Hitze ca. 50-60 Minuten schmoren.
  3. Danach das Bouquet Garni herausnehmen. Schalotten, Pilze und Speck zugeben und nochmals ca. 10 Minuten weiter schmoren.
  4. Mit grob gehackter Petersilie und Baguette servieren. Bon Appétit!


Rezept-Download Coq au Vin

Noch besser schmeckt es, wenn Sie die Hähnchenkeulen zuvor über Nacht im Kühlschrank in Rotwein marinieren.