Cheeseburger-Kartoffel-Auflauf

©Bilder: experimenteausmeinerkueche

Esst ihr auch so gerne Burger? Dann müsst ihr unbedingt diesen Cheeseburger-Kartoffel-Auflauf von @experimenteausmeinerkueche probieren. Eine tolle Mischung aus Cheeseburger und Kartoffelauflauf, die euer Herz im Sturm erobern wird. 

 

Die Original-Profi Collection® von Fissler, von Profis für ambitionierte Köche entwickelt, bietet ein vielseitiges Sortiment mit den richtigen Töpfen und Pfannen für jede Anwendung. Alle Produkte sind in Deutschland gefertigt und dank ihrer Langlebigkeit und Energieeffizienz komplett nachhaltig konzipiert.

 

Viel Freude beim Ausprobieren.

 


Rezept: Cheeseburger Kartoffel Auflauf


 

Zutaten für 4 Personen:

Auflauf:

  • 800g Kartoffeln
  • 1 Zwiebel
  • 1 TL Öl
  • 400g Hackfleisch
  • 1 TL Hackfleischgewürz
  • 1 TL Paprika, edelsüß
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Tomate
  • 2 - 3 Löffel Dänischer Gurkensalat für Hot Dogs und Burger (alternativ: Gewürzgurken)
  • 100g geriebener Käse

 

Sauce:

  • 200ml passierte Tomaten
  • 150ml Wasser
  • 100ml Sahne (hier: Sahneersatz mit 7% Fett)
  • 2 EL Gurkenwasser
  • 1 TL Senf
  • Salz, Pfeffer

     

 


 

Zubereitung:

  1. Kartoffeln schälen und würfeln. Zwiebel ebenfalls schälen und in Scheiben schneiden.

  2. Öl in einer ofenfesten Pfanne erhitzen und das Hackfleisch darin krümelig anbraten. Alles würzen und herausnehmen. Zwiebelringe in der Pfanne goldbraun anbraten und ebenfalls herausnehmen. Kartoffelwürfel in die Pfanne geben und 5 - 8 Minuten anbraten.

  3. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen und die Tomate in Scheiben schneiden. Alle Zutaten für die Sauce zusammenrühren.

  4. Nun das Hackfleisch und die Zwiebelringe auf den Kartoffeln verteilen. Tomaten- und Gurkenscheiben darauf legen und mit der Sauce übergießen.

  5. Mit Käse bedecken und auf mittlerer Schiene 40 - 50 Minuten überbacken. Dabei nach gut 30 Minuten mit dem Deckel (alternativ Alufolie) abdecken, damit der Käse nicht zu dunkel wird. Anschließend auf Teller verteilen und genießen.

     

 

 


Guten Appetit!


@experimenteausmeinerkueche auf Instagram