Craftbier mal kulinarisch

Die Auswahl an Biersorten in Deutschland ist legendär. Viele kleine Craftbier-Brauereien mit eigenen Sorten ließen die Geschmacksvielfalt in den letzten Jahren ständig wachsen, wovon nicht nur Biertrinker profitieren. Ob süffiges IPA, Pale Ale, Craft Pils oder kräftiges Stout – die Sortenvielfalt handwerklich gebrauter Craftbiere ist riesig und findet immer mehr Anhänger. Craftbiere überzeugen aber nicht nur als Trinkbegleitung.

 

Craftbier als Begleitung zum Essen


 

Craftbier eröffnet ganz neue kulinarische Welten und überzeugt damit selbst bekennende Weintrinker und Weintrinkerinnen. Dadurch, dass Craftbier nicht dem deutschen Reinheitsgebot unterliegt, steht den Brauereien frei, welche Geschmacksnoten sie dem Bier verleihen und wie viel oder wenig Alkohol enthalten ist. Erlaubt ist, was schmeckt.

Am häufigsten auf der Getränkekarte anzutreffen sind Pale Ale und India Pale Ale (IPA), die aus hellem Malz gebraut werden. Pale Ales zeichnen sich durch einen sehr hopfig fruchtigen Geschmack aus. Das India Pale Ale wird hingegen mindestens doppelt gehopft, schmeckt etwas bitterer und weist einen höheren Alkoholgehalt auf. In der Craftbier-Szene stehen perfekt aufeinander abgestimmte Food Pairings mit den vielen verschiedenen Sorten auf jeden Fall hoch im Kurs.

 

Craftbier in der Küche


 

Immer häufiger wird auch mit Craftbier gekocht. Durch ihre große geschmackliche Bandbreite passen Craftbiere als Rezept-Zutat sowohl zu herzhaften als auch süßen Gerichten wie malzige Brownies mit Pekan-Nüssen und einem Schuss Stout, cremiges Risotto mit spritzigem IPA oder mit Pale Ale verfeinerte Bratensaucen. Wir haben für Sie ein Rezept ausgesucht, das mit einem dunklen Bier arbeitet: Black IPA überzeugt mit fruchtigen Hopfenaromen und feinen Röstaromen und passt perfekt zu Schweinefleisch.

 


In Black IPA mariniertes Schweinekotelett mit Zimtbirnen


 

Für das Schweinekotelett:

 

  • 4 Schweinekoteletts à 200g
  • 1 rote Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2-3 Zweige frischer Thymian
  • 2-3 Zweige frischer Oregano
  • 500ml Black IPA
  • 2 TL Salz
  • 2 TL Zucker
  • frischer Pfeffer

 

Für die Zimtbirnen:

 

  • 4 große Birnen
  • 2 EL Butter
  • 1 TL Zimt

 


 

Zubereitung Kotelett:

  1. Zwiebel in feine Würfel schneiden
  2. Knoblauchzehen fein hacken
  3. Kräuter waschen, trockenschleudern und fein hacken
  4. Alles zusammen mit Bier mit Salz, Zucker und Pfeffer in einer Schüssel mischen und über Nacht marinieren
  5. Aus der Marinade nehmen und von jeder Seite 4-5 Minuten grillen

 

Zubereitung Zimtbirnen:

  1. Birnen in feine Scheiben schneiden
  2. Butter in einer versiegelten Pfanne zerlassen und Zimt dazugeben
  3. Birnen in die Butter geben und für 2 bis 3 Minuten garen
  4. Auf dem gegrillten Schweinekotelett anrichten

Tipp: Dazu passt Kartoffel-Sellerie-Stampf

 


Guten Appetit