Endlich ist Walnuss-Zeit!

    Wer einen energiereichen, leckeren Snack für zwischendurch sucht, greift zu Walnüssen. Ihre gesunden Kalorien machen nicht nur satt – unter der harten Schale der Walnuss stecken wertvolle Inhaltsstoffe, die Herz und Gehirn dabei helfen, fit zu bleiben.
    Auch in der Küche sind die kleinen Herbstboten vielseitig einsetzbar. In unserem Rezept glänzen Walnüsse beispielsweise in Form einer köstlichen Marinade.

    Gehaltvoll, gesund und vielseitig

    Besonders in der kalten Jahreszeit halten allerlei Nüsse Einzug in die Küche. Allen voran die Walnuss, die hierzulande ab September geerntet wird. Ein Walnuss-Baum kann bis zu 160 Jahre alt werden und trägt in guten Jahren mehr als 50 Kilo Walnüsse.

    In Salaten und zu Pasta, zu Wildfleisch und Wurzelgemüse, auf Flammkuchen oder in Sauerteigbrot sorgen Walnüsse für den richtigen Biss. Aber auch in Eis, Kuchen, Keksen und Weihnachtsleckereien machen sie eine gute Figur. Ihre leichten Bitterstoffe gleichen die Süße aus, ihr hoher Fettanteil und die gesunden Kalorien sorgen für Saftigkeit. Beliebt ist das Nuss-Aroma auch als Öl, Essig und in Spirituosen. Besonders in Osteuropa erntet man die noch unreifen Früchte bereits im Juni. Diese sogenannten Johanninüsse werden dann zu Walnuss-Schnaps und -Likör weiterverarbeitet.

    Unser Rezept eignet sich ideal fürs winterliche Buffet und zum Teilen mit Freunden.

    Rezept: Wildkräuterknödel in Walnuss-Marinade

    Zutaten für 4 Personen:

    Für die Wildkräuterknödel:

    250g Weißbrot, altbacken
    1 rote Zwiebel
    20g glatte Petersilie
    20g frischer Basilikum
    20g Kerbel
    20g Estragon
    30 Butter
    150 ml Milch
    Salz
    Pfeffer
    Muskatnuss
    3 Eier
    30g Vollkorn-Semmelbrösel

    Für die Walnuss-Marinade:

    25g Walnüsse, grob gehackt
    1 weiße Zwiebel
    4 EL Wasser
    6 EL Weißweinessig
    6 EL Olivenöl
    8 EL Walnuss-Öl
    Salz
    Pfeffer
    Zucker

    Zubereitung: 

    1. Brot entrinden, würfeln und im Backofen bei 160 Grad für 15 Minuten durchtrocknen
    2. Zwiebel fein würfeln
    3. Kräuter waschen, trocken schleudern und fein hacken.
    4. Zwiebel in Butter glasig dünsten. Kräuter dazugeben und kurz durchschwenken.
    5. Milch erhitzen, mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen.
    6. Schalotten, Kräuter und Milch über die Brotwürfel geben und durchmischen.
    7. Verquirlte Eier unterrühren und 30 Minuten quellen lassen.
    8. Masse auf frischem Küchentuch zu einer etwa 35cm langen Rolle formen und die Enden mit Küchengarn zubinden.
    9. In siedendem Salzwasser 30 Minuten ziehen lassen.
    10. Rolle mit der Schaumkelle herausnehmen und im Kühlschrank über Nacht auskühlen.

    1. Walnüsse in einer versiegelten Pfanne ohne Fett anrösten.
    2. Zwiebel in feine Streifen schneiden.
    3. In einer Schüssel Wasser, Öle, Zwiebelstreifen, Salz, Pfeffer und Prise Zucker vermischen.
    4. Für mindestens 2 Stunden marinieren.
    5. Zum Servieren Knödel auswickeln, in feine Scheiben schneiden und mit der Marinade übergießen.

    Bild: ©IgorPalamarchuk/istock

    Jeder Teilnehmer gewinnt einen Sofortgewinn in Form eines Rabattcodes von 10% bis 40% für den Fissler Onlineshop und sichert sich zusätzlich die Chance auf ein Diamantcollier im Wert von 6.000,00€!

    Jetzt mitmachen
    Fissler Black Friday 2019