Fit und gesund – auch am Schreibtisch

    Bürojob? Stundenlanges Sitzen? Schweres Essen in der Kantine? Dann wird es höchste Zeit für einige Tipps und Tricks, wie Sie mehr Bewegung und leckeres Essen in Ihren Büroalltag bringen. Darüber hinaus gibt es tolle Inspirationen für ein leckeres gesundes Frühstück und ein leichtes selbstgemachtes Mittagessen. So bleibt der Gang ins Fitnessstudio nicht die einzige Bewegung am Tag und Sie fühlen sich einfach besser. 

    1. Der richtige Start in den Tag ist essenziell. Mit leckeren Overnight-Oats und frischen Früchten wird das Frühstück zum ersten kulinarischen Highlight am Tag. Ein zusätzlicher Pluspunkt: ein Energiekick für die anstehende Arbeit.

    2. Wie wäre es, wenn Sie schon auf dem Weg zur Arbeit die ersten zusätzlichen Schritte integrieren? Es lohnt sich, das Auto nicht direkt vor der Bürotür zu parken oder eine Tram-Station früher auszusteigen. Auch der Aufzug ist nicht der einzige Weg das richtige Stockwerk zu erreichen, Treppensteigen ist ein einfaches wie effektives Workout.

     3. Ändern Sie am Schreibtisch möglichst häufig die Sitzposition. Je häufiger, desto besser! Ihren Rücken wird es auf jeden Fall freuen.

    4. Tricksen Sie sich selbst aus und richten Sie Ihren Arbeitsplatz so ein, dass die Bewegung im Büro ganz unbewusst passiert. Den Mülleimer am anderen Ende des Raumes oder einige Unterlagen in den oberen Schränken zu platzieren, kann dazu beitragen, öfter aufzustehen und sich zu strecken.

    5. Sie führen wieder ein langes Telefonat? Dann versuchen Sie doch einfach mal, dabei zu stehen oder im besten Fall dabei im Raum umherzugehen.

    6. Wer kennt es nicht, nach der Mittagspause schleicht sich Müdigkeit ein und die Augen werden schwer. Ein leichtes und trotzdem sättigendes Mittagessen ist die perfekte Lösung, um die Kollegen auch am Nachmittag mit voller Energie zu beeindrucken. Eine tolle Variante, die sich einfach am Vortag zubereiten lässt, ist ein Wrap mit Putenbrust und Avocado.

    Rezepte

    Overnight-Oats mit Himbeere und Apfel

    Zutaten für ein großes Einweckglas (500ml):

    40g Haferflocken oder Dinkelflocken

    100 ml Milch

    3 EL Joghurt

    50g Himbeeren

    ½ Apfel

    einige Walnüsse

    etwas Honig

    1. Die Haferflocken mit der Milch und dem Joghurt in einem Einweckglas verrühren.

    2. Den Apfel in kleine Stücke schneiden und zusammen mit den Himbeeren auf den angerührten Flocken verteilen.

    3. Die Walnüsse klein hacken und ebenfalls hinzugeben. Nach Belieben können Sie noch etwas Honig über alles tröpfeln.

    4. Stellen Sie das Ganze über Nacht zugedeckt in den Kühlschrank. Am Morgen ist das Powerfrühstück bereit zum Mitnehmen. 


    Wrap mit Putenbrust und Avocado

    Zutaten für eine Person:

    ¼ reife Avocado

    ¼ Knoblauchzehe

    1 EL Zitronensaft

    Salz

    Pfeffer

    Chilipulver

    Koriander

    Salatblätter

    ½ rote Paprika

    90 g Putenbrustfilet

    50 g Cherrytomaten

    ½ EL Öl

    1-2 Tortillafladen

    1. Die Avocado halbieren, Stein entfernen und etwa ein Viertel des Fruchtfleischs mit einem Löffel herauslösen. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Avocado, Knoblauch und Zitronensaft in eine Schale geben und fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken. 

    2. Den Salat waschen und grob zupfen, die Paprika und die Tomaten waschen und in Streifen schneiden bzw. vierteln. Auch die Putenbrust in dünne Streifen schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch darin scharf anbraten. Daraufhin ca. 5 Min. unter mehrmaligem Wenden bei mittlerer Hitze weiterbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

    3. Die Tortillafladen jeweils auf einer Seite mit der Avocadocreme bestreichen. Den Salat, die Paprika und die Tomaten gleichmäßig darauf verteilen. Koriander abzupfen und dazugeben. Fleisch ebenfalls auf dem Fladen verteilen und alles zu festen Wraps einrollen. Das Ganze mit Backpapier einwickeln und in der Brotdose ins Büro transportieren.