Französische Lauch-Quiche mit Low Carb Boden

    Schnell zubereitet und leicht abgewandelt; Lauch-Quiche ist und bleibt ein Muss für das Alltags-Repertoire eines jeden Hobbykochs. Das französische Rezept besteht aus frischen Zutaten und lässt sich von Ihnen ganz individuell an persönliche Vorlieben anpassen – auch was die Diättauglichkeit angeht! Wir zeigen Ihnen, mit welchen Zutaten die Low Carb Variante im Handumdrehen auf dem Tisch steht, ohne dabei an Geschmack zu verlieren. 

    Lauch und Dinkel

    Hätten Sie das gedacht? Lauch ist genau das richtige Gemüse zum Detoxen. Er enthält nicht nur wertvolle Vitamine und Mineralstoffe, sondern hilft dem Körper auch bei Entgiftungsprozessen. In einer Quiche kommen die Aromen des Gemüses voll zur Geltung und sorgen dank der vielen Ballaststoffe für eine lange Sättigung.

    Um auch den Boden der Quiche dem Low-Carb-Prinzip anzupassen, greifen wir zum leicht verträglichen Dinkelmehl. Denn auch, wenn sich hier ebenfalls Kohlenhydrate finden, überwiegen die gesunden, sowie basischen Nährstoffe des Korns. Damit wird es zum ballaststoffreichen Begleiter während der Diät – ein echtes Power-Korn!

    Rezept Lauchquiche

    Zutaten Boden:

    200g weiche Butter
    eine Prise Zucker
    zwei bis drei Prisen Salz
    eine Prise Pfeffer
    1 TL Kräuter der Provence
    Abrieb einer halben, unbehandelten Zitrone
    1 Ei
    300g Dinkelmehl 

    Zutaten Füllung:

    1 Stange Lauch
    3 mittelgroße Zwiebeln
    150g Speckwürfel (mager)
    400g körniger Frischkäse (0,8%)
    4 mittelgroße Eier
    150g geriebener Käse (fettreduziert)
    Prise Salz, Pfeffer
    Etwas Muskatnuss
    Etwas Butter / Margarine

    Zubereitung:

    1. Die weiche Butter mit dem Ei, den Gewürzen und dem Zucker zu einer glatten Masse verrühren. Anschließend das Mehl sieben und zu dem Teig dazu geben.

    2. Alles gründlich verkneten und zu einem Ball rollen, in Frischhaltefolie einwickeln und für einige Stunden in den Kühlschrank legen. Währenddessen wird die Füllung vorbereitet.

    3. Den Lauch waschen, halbieren und klein schneiden. Zwiebeln ebenfalls klein schneiden. Beides in einer beschichteten Pfanne anschwitzen. Die Speckwürfel hinzufügen und ein paar Minuten weiter anbraten.

    4. Den Hüttenkäse mit den Eiern in einer Schüssel vermengen und ca. 100 Gramm des Streukäses unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

    5. Sobald der Teig einige Stunden im Kühlschrank war, kann er nun ausgerollt werden. Den Teig in die Quicheform legen und mit einer Gabel Löcher hinein stechen.

    6. Zuerst das Lauchgemüse auf den Teig geben, dann die Eiermasse vorsichtig und gleichmäßig unterheben. Der restliche Käse kann oben drauf verteilt werden, bevor die Quiche für 30-45 Minuten bei 180° in den Ofen kommt. Sie kann sowohl warm, als auch kalt gegessen werden.

    Bild 1: © Brent Hofacker/Fotolia
    Bild 2: © O.B./Fotolia