Schnelle Low Carb-Quiche mit Lauch

    Die Lauch-Quiche ist ein Klassiker der französischen Küche. Sie ist schnell zubereitet und schmeckt sowohl warm als auch kalt einfach himmlisch. Quiche-Rezepte lassen sich durch die Auswahl der frischen Zutaten wunderbar an den persönlichen Geschmack anpassen. Für alle, die auf eine kohlenhydratarme Ernährung achten, gibt es sogar leckere Low Carb-Varianten – das Geheimnis liegt dabei im Quiche-Boden.

    Low Carb dank Dinkel

    Dinkel ist ein echtes Power-Korn. Mehl aus Dinkel ist gut verträglich, enthält viele Ballaststoffe, basische Nährstoffe wie Magnesium, Kalium sowie Eisen und – besonders wichtig für Low Carb-Rezepte – weniger Kohlenhydrate als das klassische Weißmehl. Auch Lauch ist sehr gesund und das perfekte Gemüse zum Detoxen. Er enthält nicht nur wertvolle Vitamine und Mineralstoffe, sondern hilft dem Körper auch bei Entgiftungsprozessen. Die Lauch-Quiche ist aber nicht nur gesund und lecker, die vielen Ballaststoffe machen auch lange satt. Sind alle Zutaten vorhanden, steht die Low Carb-Variante der französischen Lauch-Quiche außerdem im Handumdrehen auf dem Tisch. Los geht’s!

    Rezept für französische Lauch-Quiche

    Zutaten für den Boden:

    200g weiche Butter
    eine Prise Zucker
    zwei bis drei Prisen Salz
    eine Prise Pfeffer
    1 TL Kräuter der Provence
    Abrieb einer halben, unbehandelten Zitrone
    1 Ei
    300g Dinkelmehl


    Zutaten für die Füllung:

    1 Stange Lauch
    3 mittelgroße Zwiebeln
    150g Speckwürfel (mager)
    400g körniger Frischkäse (0,8%)
    4 mittelgroße Eier
    150g geriebener Käse (fettreduziert)
    Prise Salz, Pfeffer
    Etwas Muskatnuss
    Etwas Butter / Margarine


    Zubereitung Lauch-Quiche:

    1. Die weiche Butter mit dem Ei, den Gewürzen und dem Zucker zu einer glatten Masse verrühren. Anschließend das Mehl sieben und zu dem Teig dazu geben.

    2. Alles gründlich verkneten und zu einem Ball rollen, in Frischhaltefolie einwickeln und für einige Stunden in den Kühlschrank legen. Währenddessen wird die Füllung vorbereitet.

    3. Den Lauch waschen, halbieren und klein schneiden. Zwiebeln ebenfalls klein schneiden. Beides in einer beschichteten Pfanne anschwitzen. Die Speckwürfel hinzufügen und ein paar Minuten weiter anbraten.

    4. Den Hüttenkäse mit den Eiern in einer Schüssel vermengen und ca. 100 Gramm des Streukäses unterheben. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

    5. Sobald der Teig einige Stunden im Kühlschrank war, kann er ausgerollt werden. Danach den Teig in die Quiche-Form legen und mit einer Gabel Löcher hineinstechen.

    6. Zuerst das Lauchgemüse auf den Teig geben, dann die Eiermasse vorsichtig und gleichmäßig unterheben. Mit dem restlichen Käse bestreuen, bevor alles für 30 bis 45 Minuten bei 180° in den Ofen kommt. Die Quiche schmeckt warm und kalt.

    Bild: © Lena_Zajchikova/istock