Für die Kleinen ganz groß

    Sie werden viel zu schnell groß! Gerade in den ersten Lebensjahren scheinen unsere lieben Kleinen wie im Zeitraffer zu wachsen und jeden Tag neue Dinge zu lernen. Der erste Schritt Richtung Unabhängigkeit beginnt mit dem Zufüttern von Brei, der eine ganz neue Geschmackswelt für die Babys bereithält. Als Elternteil braucht man in dieser Zeit vor allem eins – jede Menge Geduld! Denn der Wechsel zum Löffel ist nicht immer ein Kinderspiel.

    Die Brei-Gourmets

    Damit die ersten Erfahrungen mit der neuen Nahrung positiv sind und wir unseren Lieblingen nur das Beste auftischen, greifen wir zum Kochtopf und zaubern leckere Eigenkreationen mit kreativen Zutaten. Nur das Feinste für die kleinen Gourmets! Besonders wichtig sind Vitamine aus frischem Gemüse, Mineralien und Ballaststoffe. Laut Ernährungsplan beginnt die Umstellung auf Beikost zwischen dem 5. und 7. Monat mit einer reinen Gemüsezubereitung, um dann in einen vollständigen Gemüse-Kartoffel-Fleisch-Brei überzugehen. Dieser ersetzt eine Milchmahlzeit pro Tag und kann alternativ auch 1-2 Mal pro Woche mit Fisch angeboten werden. Die Breie sind gute Lieferanten von Eisen, Zink und Jod und essenziellen Fettsäuren sowie Vitaminen. Und dank des Fissler Schnellkochtopfs ist der Brei nicht nur im Handumdrehen fertig, sondern wird schonend zubereitet, sodass keine der guten Inhaltsstoffe verloren gehen. Die Rezeptideen des Forschungsinstituts für Kinderernährung in Dortmund geben uns außerdem abwechlungsreiche Ideen, die unsere Kleinen perfekt versorgen – einen unserer Favoriten stellen wir hier vor.

    Rezept für Rosenkohl à la Bolognaise

    Zutaten für 1 Portion, Altersklasse 5-7 Monate:

    60 g Rosenkohl, tiefgefroren

    40 g Tomate

    50 g Vollkorn-Reis, gekocht

    30 g Rinderhackfleisch

    10 g Rapsöl

    10 g Orangensaft

    300 ml Wasser


    Zubereitung:

    1. Der Reis wird ohne Einsatz auf dem Boden des Schnellkochtopfes (z.B. der vitavit® premium von Fissler) getrennt gegart. Hierzu den Reis und Wasser im Verhältnis 1:2 in den Schnellkochtopf geben. (Mindestmenge Flüssigkeit beachten)

    2. Den Topf nach Anleitung verschließen, die Kochkrone im Deckel auf Stufe 2 (Schnellgarstufe) stellen und den Topfinhalt mit voller Herdleistung ankochen. Sobald der gelbe Ring sichtbar wird, die Energiezufuhr reduzieren. Wenn der grüne Ring erscheint, beginnt die Garzeit von 7-9 Minuten. Nach Ende der Garzeit den Schnellkochtopf nach Anleitung abdampfen und öffnen.

    3. Die Tomate schälen und vierteln, das Rinderhackfleisch ebenfalls vierteln.

    4. Den Schnellkochtopf mit etwa 300 ml Wasser füllen, den gelochten Dämpfeinsatz mit Hilfe des Dreibeins darüber platzieren und den Rosenkohl, die Tomate und das Fleisch hinein geben.

    5. Den Topf erneut nach Anleitung verschließen, die Kochkrone im Deckel auf Stufe 1 (Schongarstufe) stellen und den Topfinhalt mit voller Herdleistung ankochen. Sobald der gelbe Ring sichtbar wird, die Energiezufuhr reduzieren. Wenn der grüne Ring erscheint, beginnt die Garzeit von 3 Minuten. Nach Ende der Garzeit den Schnellkochtopf nach Anleitung abdampfen und öffnen.

    6. Die Gemüse-Fleisch-Mischung in eine Schale geben. Den Reis, den Orangensaft, das Rapsöl und 3 EL Garwasser dazu geben.

    7. Alles zusammen pürieren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.