Gebratener Reis chinesischer Art

©Bilder: sandraskochblog

 

Lust auf ein leckeres, schnelles Gericht aus dem Wok? Dann haben wir genau das Richtige für euch: Gebratener Reis chinesischer Art aus unserem Adamant® Wok von @sandraskochblog.

 

Der Adamant® Wok mit seiner original chinesischen Wok-Form ist ideal geeignet für krosses und schonendes Braten. Dank der Adamant® Beschichtung ist der Wok besonders kratzfest und robust. Zudem sorgt der energieeffiziente CookStar® Boden für eine optimale Wärmeverteilung auf allen Herdarten, sodass die Speisen gleichmäßig erhitzt werden.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!

 

 

 


Gebratener Reis chinesischer Art


 

Zutaten (3 Portionen):

  • 200 g Langkornreis (Gewicht ungekocht)
  • 200 g Hähnchenbrust
  • 1 rote Paprika
  • 2 Möhren
  • 120 g TK Gartenerbsen
  • 6 Frühlingszwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 große, rote Chili
  • 2 Eier
  • 5 EL Sojasauce
  • 4 EL Pflanzenöl
  • Salz
  • 2-3 TL Fünf-Gewürz-Pulver (findet Ihr im gut sortieren Supermarkt, alternativ eine Mischung aus Curry, Pfeffer, Kurkuma, etwas Zimt, etwas Chili oder eine chinesische Gewürzmischung nach Wahl)

 

Zubereitung:

  1. Den Reis kochen und beiseitestellen. Ihr könnt hier auch gut übrig gebliebenen Reis vom Vortag nehmen.
  2. Hähnchen in kleine Stücke schneiden, die Paprika in feine Streifen schneiden, Frühlingszwiebel in Ringe schneiden, die Möhren schälen und in dünne Stifte schneiden, Chili entkernen und fein hacken, den Knoblauch ebenfalls fein hacken.
  3. 1 EL Öl im Wok erhitzen und das Hähnchen von allen Seiten 3-4 Minuten anbraten, mit einer guten Prise Salz würzen und aus dem Wok nehmen.
  4. Das restliche Öl in den Wok geben, Knoblauch, Chili und die Gewürze kurz anschwitzen. Nun das gesamte Gemüse hinzugeben und alles ca. 5-7 Minuten auf mittlerer Hitze braten, bis es die gewünschte Konsistenz hat. Ich mag es gern noch bissfest.
  5. Das Fleisch zurück in den Wok geben und die Sojasauce hinzufügen, dann den gekochten Reis untermengen, die Eier hinzufügen und unter Rühren noch 2-3 Minuten braten.
  6. Am Ende nochmal mit den Gewürzen abschmecken.