Griechische Hühnersuppe mit Kritharaki und Zitrone

©Bilder & Rezept: cucinapiccina

Heute haben wir ein leckeres Rezept von @cucinapiccina für euch. Griechische Hühnersuppe mit Kritharaki und Zitrone. Zubereitet wurde das Gericht mit den Töpfen aus unserer Original-Profi Collection®.

 

Die Original-Profi Collection® von Fissler, von Profis für ambitionierte Köche entwickelt, bietet ein vielseitiges Sortiment mit den richtigen Töpfen und Pfannen für jede Anwendung. Alle Produkte sind in Deutschland gefertigt und dank ihrer Langlebigkeit und Energieeffizienz komplett nachhaltig konzipiert.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 


Rezept: Griechische Hühnersuppe mit Kritharaki und Zitrone


 

Zutaten (4-6 Personen oder für 1 Woche Seelennahrung für eine Person):

  • 1 Bio-Suppenhuhn
  • 3 ½ l kaltes Wasser
  • 1 ½ TL Meersalz
  • 1 TL Pfefferkörner
  • 4 Pimentkörner
  • 2-3 (oder wer es scharf mag auch 4) getrocknete Chilischoten
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 Zitronengrasstängel
  • 3 Selleriestangen, in Stücke geschnitten
  • 1 große Gemüsezwiebel, halbiert
  • 2 weiße Rüben (z.B. Navetten), geviertelt
  • 2 Karotten, in Stücke geschnitten
  • 2 Knoblauchzehen, geschält
  • Saft von 1 Zitrone
  • 1 EL Akazienhonig
  • Meersalz 

 

 

Zum Servieren:

  • 600-700 g Kritharaki (alternativ Reis oder eine andere kleine Nudelsorte)
  • 1 kleiner Cavolo Nero (Schwarzkohl)
  • ½ Bio-Zitrone
  • 2 EL Olivenöl (optional)

 

 


Zubereitung:

1. Das Huhn gut abbrausen. In einem großen Fisslertopf in das kalte Salzwasser einlegen und zum Kochen bringen. Gewürze und Gemüse hinzufügen und alles ca. 2 Stunden auf kleiner Flamme köcheln lassen.

2. Das Huhn herausnehmen und entbeinen, d.h. von Haut und Knochen befreien. Hühnerfleisch entweder bei Seite stellen und anderweitig verwenden (z.B. in einem Waldorfsalat mit Sellerie und Walnüssen) oder als Suppeneinlage nutzen.

3. Die Hühnerbrühe durch ein feines Sieb in einen zweiten, mittelgroßen Fisslertopf abgießen. Mit Zitronensaft, Honig und Salz sowie mehr Chili nach Belieben abschmecken.

4. Kritharaki nach Packungsanweisung kurz vor bissfest garen. Kurz vor Ende der Garzeit die geputzten Schwarzkohlblätter hinzufügen. Abgießen und kalt abschrecken, damit die Nudeln nicht weitergaren und die Kohlblätter ihre Farbe behalten

5. Die fertige Suppe in tiefe Teller oder Suppenschalen füllen, je nach Geschmack nochmal mit Zitronensaft und ggfs. Olivenöl würzen und heiß servieren.

 

 



Guten Appetit!
 


@cucinapiccina auf Instagram