Herzhafte Crêpes mit Mangold

    Die französische Küche versorgt uns immer wieder mit verschiedensten Leckereien und Delikatessen, die das Herz eines jeden Feinschmeckers höher schlagen lassen. Ganz vorne mit dabei ist ein Gericht aus der Bretagne, das sowohl süß, als auch herzhaft genossen werden kann – die Rede ist von hauchdünnen Crêpes!

    Herzhafte Variationen

    Traditionell servieren die Franzosen ihre Crêpes mit süßen Toppings. Zucker und Zimt, Nuss-Nougat-Creme oder auch einfach nur Butter gehören hierbei zu den besonders leckeren und bevorzugten Kombinationen. Dank ihrer Berühmtheit wurden die ehemals süßen Crêpes immer wieder neu und auch herzhaft interpretiert. Kreationen wie die Galettes aus der Bretagne mit Käse, Ei und Schinken oder andere würzige Zutaten wie Frischkäse, Lachs und Tomaten verleihen dem Gericht eine ganz andere Seite. So kann die Leckerei ideal als Hauptgang fungieren und mit verschiedensten Toppings zusammen auf den Tisch gestellt werden – da ist für jeden Geschmack etwas dabei!

    Die Zubereitung der dünnen Eierkuchen ist leichter als gedacht. Sicher gehört etwas Übung dazu, um das Wenden zu perfektionieren, aber mit der richtigen Crêpe-Pfanne gelingt der Klassiker im Nu. Tipp: Im Sommer haben viele Gemüsesorten Saison und bieten sich als leckere Ergänzung an. Wir haben uns für ein schnelles und einfaches Rezept mit Mangold entschieden.

    Zutaten für  4 Portionen

    Für den Teig:
    100 g Mehl
    1 Prise Zucker
    250 ml Milch
    5 Eier
    Salz
    Butterschmalz zum Braten


    Für die Füllung:

    1 (ca. 600 g) Mangold
    1  Zwiebel
    2 EL Öl
    100 ml Wasser
    2 EL Creme Fraiche
    Prise Muskatnuss
    Salz & Pfeffer
    Zucker

    60 g Pinienkerne



    Zubereitung:

    1. Für den Crêpe-Teig Mehl, Zucker und 1 Prise Salz mit der Milch verrühren, dann die Eier zugeben und alles gut mixen. Den Teig etwa 15 Minuten ruhen lassen.
    2. Butterschmalz in der luno® special crêpe Pfanne erhitzen. Die hauchdünnen Crêpes nacheinander ausbacken. Diese können im Backofen bei 70°C warm gehalten werden.
    3.r die Füllung den Mangold putzen und die Blätter von den Stielen schneiden. Blätter halbieren, in Streifen schneiden, waschen und abtropfen lassen. Zwiebel schälen und würfeln.
    4. 2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne oder in einem Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel darin andünsten. Mangold und ca. 100 ml Wasser zugeben und zugedeckt ca. 10 Minuten dünsten. Das Creme Fraiche einrühren und mit Muskatnuss, Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken. 
    5. Die Pinienkerne in einer beschichteten Pfanne anrösten, bis sie goldbraun sind. Jeweils etwa 2 Esslöffel Mangold auf je einen Pfannkuchen geben, einen Teelöffel Pinienkerne drauf streuen und gestapelt auf Tellern anrichten.