Küchen 1x1: Gemüsebrühe

    Ob traditionell in Omas sonntäglichen Eintöpfen oder als Grundlage für kreative Suppenrezepte – Gemüsebrühe ist ein echter Alleskönner. Ihr würziger Geschmack ist eine ideale Grundlage für verschiedenste Gerichte und geprägt von den Nuancen des Knollen- und Staudensellerie. Verfeinert wird das Aroma durch Lauch, Karotten und Pilze, sowie einer handvoll ausgewählter Gewürze. Besonders wichtig ist die Beigabe von Lorbeer und Knoblauch, die der Brühe mehr Tiefe geben.

    Selbstgemacht lohnt sich

    Und auch wenn die Verlockung groß ist, zu Fertigprodukten aus dem Supermarkt zu greifen – es lohnt sich, etwas Zeit in die hausgemachte Brühe zu investieren. Nicht nur was Mineralien und Vitamine betrifft, sondern auch geschmacklich ist der Unterschied erheblich. Um Zeit zu sparen, ist vorkochen das Zauberwort und mit Hilfe des Fissler Schnellkochtopfs ist die Brühe im Handumdrehen fertig. Unser Tipp: Größere Mengen kochen, da sich die Gemüsebrühe problemlos einfrieren und wieder aufwärmen lässt.

    Zutaten:

    350 g Gemüsezwiebeln

    150 g Staudensellerie

    1 Lauchstange

    200 g Petersilienwurzeln oder Pastinaken

    300 g Karotten

    ¼ Knollensellerie

    5 frische Champignons

    50 g getrocknete Shiitakepilze oder Mischpilze

    2 Knoblauchzehen

    2 Tomaten

    5 Pimentkörner

    10 Pfefferkörner, weiß

    5 Wacholderbeeren

    2 Nelken

    2 Lorbeerblätter

    1 EL Rapsöl

    2 l kaltes Wasser

    Salz

    Weißer Pfeffer, gemahlen


    Zusätzlich

    Kräuterstrauß

    2 Zweige Thymian

    1 Zweig Rosmarin

    3-4 Zweige Kerbel

    2 Zweige Blattpetersilie

    1 Zweig Salbei

    1 Zweig Liebstöckel


    Zubereitung:

    1. Gemüsezwiebeln, Petersilienwurzeln oder Pastinaken, Karotten und Knollensellerie schälen und in kleine Stücke schneiden. Von der Lauchstange nur den hellen Teil grob zerkleinern. Staudensellerie und Champignons ebenfalls in Stücke schneiden. Knoblauchzehen schälen und halbieren. Tomaten ebenfalls halbieren.

    2. Die Gemüsestücke – ohne Tomaten – und die getrockneten Pilze mit Rapsöl in einem Schnellkochtopf, z.B. dem Fissler vitavit® premium 6,0 ltr., bei mittlerer Hitze 4-5 Minuten glasig anschwitzen, ohne dass sie Farbe annehmen. Mit zwei Litern kaltem Wasser aufgießen. Den Topf nach Anleitung verschließen, die Kochanzeige des Deckels mit der Ampelfunktion auf die drucklose Dampfgarstufe einstellen und bei hoher Hitze einmal aufkochen lassen, bis deutliche Dampffahnen zu erkennen sind. Dann den Herd ausschalten und nach 2 Minuten Wartezeit vorsichtig den Deckel öffnen.

    3. Die Gewürze in einem kleinen Topf kurz anrösten. Den Deckel vom Schnellkochtopf abnehmen und die Tomaten mit den Gewürzen in den Schnellkochtopf geben.

    4. Den Topf wieder nach Anleitung verschließen, die Kochanzeige auf Stufe 2 (Schnellgarstufe) stellen und den Topf mit voller Hitzeleistung ankochen. Sobald der gelbe Ring erscheint, die Energiezufuhr reduzieren. Wenn der grüne Ring erscheint, beginnt die Garzeit von 20 Minuten. In einem normalen Topf ca. 45 Minuten köcheln lassen. Danach den Schnellkochtopf nach Anleitung abdampfen, den Kräuterstrauß hinzugeben und weitere 10 Minuten köcheln lassen.

    5. Die Brühe durch ein Sieb und Passiertuch in einen anderen Topf passieren und kurz aufkochen lassen.

    6. Abschließend mit Salz und gemahlenem weißen Pfeffer abschmecken.

    Jeder Teilnehmer gewinnt einen Sofortgewinn in Form eines Rabattcodes von 10% bis 40% für den Fissler Onlineshop und sichert sich zusätzlich die Chance auf ein Diamantcollier im Wert von 6.000,00€!

    Jetzt mitmachen