Lunchboxen leichtgemacht

Bild 1: ©fahrwasser

Wer mittags lecker, gesund und abwechslungsreich essen möchte, muss weder tief in die Tasche greifen, noch lange am Herd stehen. Ausgefallene und leichte Küchenkreationen, die nicht nur schmecken, sondern auch die nötige Energie liefern, können Sie schnell und einfach zu Hause vorbereiten und mitnehmen.

 

Ob mit Fleisch oder Fisch, vegetarisch oder vegan – in die Lunchbox gehört, was satt macht und zufrieden durch den Nachmittag bringt.

 

Der Inhalt von Lunchboxen lässt sich abwechslungsreich gestalten – verschiedene Gemüsesorten kombiniert mit Pesto und Fleisch ergeben ein aromatisches, vielseitiges und leicht zu variierendes Mittagessen.


Aromatischer Leckerbissen-Rezept: Putenbruststreifen mit Brokkoli, Cocktailtomaten und rotem Pesto


 

 

Zutaten:

  • 175 g Putenbrustfilet
  • 200 g Brokkoli
  • 5 Cocktailtomaten
  • 60 g rotes Pesto
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Das Putenbrustfilet in Streifen schneiden, mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend die Cocktailtomaten halbieren.
  2. In einer Pfanne Olivenöl erhitzen. Die Putenbruststreifen etwa 6 Minuten anbraten und beiseitestellen.
  3. Anschließend den Brokkoli in einen Topf geben, Wasser hinzufügen und etwa ca. 10 Minuten dünsten, bis er weich ist. Die Putenbruststreifen, halbierten Cocktailtomaten und das Pesto in eine Pfanne geben, den Brokkoli hinzugeben und alle Zutaten zusammen weitere 3 Minuten leicht anbraten. Das fertige Gericht dann in die Box umfüllen.

 


Low-Carb-Delikatesse: Lachsfilet mit Kohlrabi-Spaghetti


 

Wer zum Lunch nur wenige Kohlenhydrate zu sich nimmt und stattdessen eiweißhaltig isst – zum Beispiel Fisch – , umgeht das Mittagstief und trägt aktiv zu mehr Konzentration bei.

 

Zutaten:

  • 100-150 g Lachsfilet
  • 1 Kohlrabi
  • 10-12 Cocktailtomaten
  • ½ rote Paprika
  • frische Petersilie und Schnittlauch
  • Salz, Pfeffer

 

Zubereitung:

  1. Die Kohlrabi schälen und mit einem Spiralschneider in Spaghetti-Form bringen. Die Cocktailtomaten halbieren. Die halbe Paprika in kleine Stücke schneiden und die Petersilie sowie den Schnittlauch hacken.
  2. Den Lachs in eine antihaftversiegelten Pfanne anbraten und mit Salz und Pfeffer würzen.
  3. Die Kohlrabi-Spaghetti mit etwas Öl in einer Pfanne andünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Kohlrabi-Spaghetti anschließend in die Box füllen und Lachs darauf geben. Tomaten- und Paprikastückchen auf den Spaghetti verteilen. Zum Schluss alles pfeffern und mit der gehackten Petersilie und dem gehackten Schnittlauch bestreuen.

 


Veggie-Protein-Kick: Zart, feurige Salatmischung mit scharfer Chilischote und Kichererbsen


 

Eiweiße tragen zum Informationsfluss bei und sind damit ein grundlegender Bestandteil eines gesunden Mittagessens. Unkompliziert in den vegetarischen Protein-Genuss kommt man durch Hülsenfrüchte.

 

 

Zutaten:

  • 100 g Kichererbsen
  • 30 g Baby Spinat
  • 30 g roter Mangold
  • 30 g Rucola
  • 50 g Erbsen
  • 3 Radieschen
  • 100 g Mais
  • 2 EL frische Kräuter
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Esslöffel Sojasauce
  • 1 Esslöffel Reisessig
  • 1/2 Teelöffel Brauner Zucker
  • 1/2 Esslöffel Olivenöl
  • 1 rote Chilischote

 

Zubereitung:

  1. Die Kichererbsen, Erbsen und den Mais abtropfen lassen. Anschließend den Salat-Mix aus Baby Spinat, rotem Mangold und Rucola sowie die Kräuter waschen und trocken schleudern (z.B. im Fissler finecut). Die Radieschen in Scheiben schneiden und die Frühlingszwiebeln klein hacken.
  2. Den Salat-Mix in mundgerechte Stücke zupfen und die Kräuter hacken.
  3. Alle Zutaten in einer Schüssel vermengen.
  4. Für das Dressing die Sojasoße, den Reisessig, braunen Zucker und Olivenöl vermischen und mit der kleingehackten Chilischote verrühren.
  5. Tipp: Das Dressing erst kurz vor dem Essen über den Salat geben.

 


Veganer Sattmacher: Wildreis mit Mangold und Karotten


 

Für anstrengende Tage, wenn der Magen besonders laut knurrt, empfiehlt sich ein warmes Mittagessen mit einem Sattmacher wie Wildreis. In Kombination mit verschiedenen Gemüsesorten, Früchten und Kräutern ist er äußerst vielseitig einsetzbar.

 

Zutaten:

  • 1 Bund Mangold
  • 2 Karotten
  • 100 g Wildreis
  • 1/2 Zweig Thymian
  • 1/2 Esslöffel Olivenöl
  • 1/2 Prise Meersalz
  • 1/2 Handvoll Babyspinat
  • 1/2 Knoblauchzehe

 

Zubereitung:

  1. Den Wildreis nach Packungsanleitung zubereiten. Den Mangold waschen und das Grün abschneiden. Die Karotten schälen und in Scheiben schneiden.
  2. Den Backofen auf ca. 200 °C vorheizen und das Backblech mit Backpapier bestücken
  3. Den Mangold in eine Pfanne geben und dünsten.
  4. Die Karotten mit Olivenöl beträufeln und auf dem Backblech verteilen. Mit Meerslaz abschmecken. Einen Zweig Thymian dazugeben und für ca. 20 Minuten im Ofen backen lassen.
  5. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Den Knoblauch in einer antihaftversiegelten Pfanne mit Babyspinat ca. 5 Minuten anbraten. Den Reis mit den Karotten, Mangold und Babyspinat vermengen und anschließend in die Lunchbox geben.

 

 


Guten Appetit