Raffiniert & fein: Die Lebkuchentorte

Pfefferkuchen, Magenbrot oder Honigkuchen: Egal aus welcher Region Deutschlands Sie kommen und egal, unter welchem Namen Sie ihn kennen – der Lebkuchen gehört einfach zur Adventszeit! Deshalb verraten wir Ihnen heute ein ganz besonderes Rezept für eine Lebkuchentorte mit cremig-frischer Füllung.

Wussten Sie schon?


Bevor es mit dem Backen losgeht, wollen wir die Herkunft des berühmten Gebäcks erkunden: Wussten Sie, dass der Lebkuchen gar nicht aus Nürnberg kommt, sondern seinen Ursprung im alten Ägypten hatte? Schon vor tausenden von Jahren wurde dort nämlich ein ähnlich schmeckender Honigkuchen gebacken – mit den gleichen orientalischen Gewürzen, die heute noch in der deutschen Version verwendet werden.

 

Diese besonderen Gewürze gibt es heute zum Glück in einer praktischen Mischung, die alle Aromen vereint und für den typisch weihnachtlichen Geschmack verantwortlich ist. Und genau diese Mischung aus Zimt, Nelken, Fenchel und sogar Koriander, Macis und Kardamom brauchen wir auch für die Zubereitung unserer leckeren Lebkuchentorte.

 


Rezept: Lebkuchentorte mit Cremefüllung


Zutaten:

 

Für den Teig

  • 200 g Zartbitter-Schokolade
  • 6 Eier
  • 250 g brauner Zucker
  • 200 g Butter oder Margerine
  • 150 g gemahlene Haselnüsse
  • 100 g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 3 TL Lebkuchengewürz

 

Für die Creme

  • 1 Orange
  • 4 Blatt Gelatine
  • 150 g Joghurt
  • 200 g Frischkäse
  • 2-3 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 TL Zitronensaft
  • 300 g Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif

 

Für die Verzierung

  • 300 g Sahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif
  • 2 EL Zucker
  • 1 Msp. Lebkuchengewürz
  • 1 EL Kakaopulver

Zubereitung

  1. Die Schokolade klein hacken und im Wasserbad schmelzen. Die Eier trennen und das Eiweiß mit der Hälfte des braunen Zuckers steif schlagen.
  2. Die Butter zusammen mit dem restlichen Zucker schaumig schlagen, Eigelb und flüssige Schokolade dazugeben und verrühren.
  3. Haselnüsse, Mehl, Backpulver und das Lebkuchengewürz vermischen. Zusammen mit dem Eiweiß zum Teig geben und unterheben. Eine Springform mit Backpapier auslegen und den Teig einfüllen. Für etwa 50-60 Minuten bei Ober-/Unterhitze und 175°C (Umluft 155 °C) backen und nach dem Abkühlen in drei Böden schneiden.
  4. Die Orange heiß abwaschen und die Schale abreiben. Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken und in einem kleinen Topf langsam auflösen. Joghurt, Frischkäse, Zucker, Vanillezucker, Orangenschale und Zitronensaft zu einer glatten Masse rühren. Die Gelatine dazugeben, die Sahne mit Sahnesteif schlagen und unterheben.
  5. Die Hälfte der Creme auf dem ersten Tortenboden verteilen, den mittleren Boden darauf legen und den Rest der Creme darauf verstreichen, dann den dritten Boden darauf legen und ca. zwei Stunden kühl stellen.
  6. Für die Verzierung Sahne mit Sahnesteif und Zucker schlagen und mit Lebkuchengewürz abschmecken. Die Torte damit rundherum bestreichen und nach Belieben mit Schokostreusel, Obst oder Kakaopulver dekorieren.

Guten Appetit