Schnell und einfach: Die klassische Tomatensoße

    Es gibt Dinge, die gehören einfach zusammen. Freibad und Pommes zum Beispiel, Kino und Popcorn – oder eben Nudeln und Tomatensoße. Gerade letztere sollte jeder beherrschen, denn der Allrounder schmeckt allen, geht schnell und erfordert nur wenige Zutaten und Geräte. Wir zeigen, wie’s geht und verraten Tricks für raffinierte Varianten.

    Grundrezept für klassische Tomatensoße:

    1 Zwiebel

    1-2 Knoblauchzehen

    2 Dosen gehackte Tomaten

    3 EL Olivenöl

    Salz

    Pfeffer

    Zucker

    Zunächst Zwiebeln und Knoblauch fein hacken und in Olivenöl in der Pfanne glasig dünsten. Mit etwas Zucker bestreuen und leicht bräunen lassen, dann die Tomaten dazugeben. Salzen, pfeffern und kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen und zum Schluss fein pürieren oder durch ein Küchensieb streichen. Nochmal abschmecken und zu Pasta oder als Pizzasoße servieren.


    Variante mit italienischen Kräutern:

    zusätzlich zum Grundrezept

    + 1 Zweig frischer Rosmarin

    + 1 Zweig frischer Thymian

    + 2 Handvoll frische Basilikumblätter

    Für italienisches Flair einfach beim Aufkochen der Soße den Rosmarin- und Thymianzweig hinzugeben und vor dem Pürieren wieder herausnehmen. Für noch intensiveres Aroma können einzelne Blätter mitpüriert werden. Vor dem Servieren zusätzlich grob gezupfte Basilikumblätter darüber streuen, dann aber die Soße nicht mehr erhitzen, sondern sofort genießen.


    Variante mit Hackfleisch:

    zusätzlich zum Grundrezept

    + 1 Möhre

    + ¼ Knollensellerie

    + 200 Gramm gemischtes Hackfleisch

    + 100 ml Gemüse- oder Fleischbrühe

    Für eine schnelle Bolognese zusätzlich zu Zwiebel und Knoblauch auch eine fein gehackte Möhre und Knollensellerie in einer Pfanne mit Deckel anrösten. Sobald alles gut gebräunt ist, das Hackfleisch dazugeben, kurz mitbraten und mit Gemüse- oder Fleischbrühe sowie den gehackten Tomaten ablöschen. Etwa 10-15 Minuten bei geschlossenem Deckel kochen lassen und servieren.


    Variante mit roten Linsen:

    zusätzlich zum Grundrezept

    + 200 Gramm rote Linsen

    + ein Zweig frischer Thymian

    + 1 Möhre

    + 1 Stange Staudensellerie

    + 350 ml Gemüsebrühe

    Perfekt zu Zucchini-Nudeln passt diese Linsenbolognese. Dafür kleingeschnittene Möhre und Sellerie zusammen mit Zwiebel, Knoblauch und einer Prise Zucker anbraten, mit Gemüsebrühe ablöschen und die Linsen hinzugeben. 15 Minuten einkochen lassen und abschmecken. Diese Soße eignet sich auch toll als Füllung für vegetarische Lasagne.

    Jeder Teilnehmer gewinnt einen Sofortgewinn in Form eines Rabattcodes von 10% bis 40% für den Fissler Onlineshop und sichert sich zusätzlich die Chance auf ein Diamantcollier im Wert von 6.000,00€!

    Jetzt mitmachen