Los geht’s: Bereit für die Einschulung!

    Bevor das große Schulabenteuer für die Kleinen beginnt, gibt es so manche Vorbereitungen zu treffen – das Basteln und Befüllen der Schultüte ist eine davon. Wir verraten Ihnen einige Tipps, wie die Tüte für die Schulanfänger optisch und geschmacklich zum Highlight wird.

    Ran an die Pappe

    Mit einer selbstgebastelten Schultüte wird er der erste Schultag noch einzigartiger. Klassischerweise wird für ihren Korpus stabile Pappe verwendet – in bunten Farben, glatt oder gewellt. Wer die Schultüte nicht eigenständig formen möchte, kann auch einen bunten Rohling kaufen und diesen als Basis für individuelle Gestaltungen verwenden.

    Wenn es an die Verzierungen geht, können Sie der Kreativität freien Lauf lassen. Ob Filz, Moosgummi, Glitzerfolie, Wackelaugen oder bunte Webbänder, die Bandbreite an Materialien gibt einiges her. So können verschiedenste Muster, Figuren oder Tiere kreiert werden – je nachdem, welches Motiv beim Kind gerade besonders hoch im Kurs steht. Eines darf jedoch auf keinen Fall fehlen: der Name des i-Männchens.    

    Stoff ist Trend

    Neben den Varianten aus Pappe, sind Schultüten mit Stoff-Verzierungen absoluter Trend. Dafür bringen Sie entweder ganz einfach den Stoff in der gewünschten Form mit z.B. Sprühkleber auf dem Papp-Rohling auf oder aber nähen nach den Abmessungen der Pappe eine ganze Stoffhülle mit Applikationen – in diese kommt der Papp-Rohling dann nur noch zur Stabilisation. Bei letzterer Version können Sie aus dem Stoffbezug nach der Einschulung wunderbar ein Kissen zum Andenken zaubern, indem die Pappe entfernt, durch spezielle Watte ausgetauscht und das Ganze mit einer Naht verschlossen wird.

    Tipp: Besonders harmonisch sieht die Schultüte aus, wenn Sie verschiedene Materialien aus einer Farbwelt benutzen. 

    Was kommt rein?

    Bunte Stifte, Brotdose, Gummitwist, Glücks-Armband, Süßigkeiten – ein bunter Mix aus Nützlichem, Spaßigen und Leckereien ist der perfekte Inhalt für die Schultüte. Wer nicht oder nicht ausschließlich auf gekauftes Naschzeug zurückgreifen will, kann auch selbst leckere Kleinigkeiten in der Küche zaubern. Für die Stärkung zwischen den ersten Unterrichtsstunden eignen sich besonders gut Müsliriegel. Schokomandeln oder -rosinen versüßen den Kleinen zudem den Tag der Einschulung.

    Rezept Müsliriegel

    Zutaten:

    100 g Haferflocken
    100 g verschiedene Nüsse
    50 g getrocknete Cranberries
    25 g getrocknete Aprikosen
    25 g getrocknete Pflaumen
    75 g Butter
    60 g flüssiger Honig
    1 Ei

    Zubereitung:

    1. Die Haferflocken in einer versiegelten Pfanne goldbraun anrösten und zum Abkühlen beiseite stellen.
    2. Die Nüsse und die getrockneten Früchte klein hacken.
    3. Die gehackten Nüsse ebenfalls in einer versiegelten Pfanne goldbraun anrösten und auskühlen lassen. 
    4. Die Butter in einer Stielkasserolle schmelzen. Danach in eine große Schüssel geben und den Honig unterrühren bis eine glatte Masse entsteht.
    5. Nun die Nüsse, die Haferflocken sowie Cranberries, Pflaumen und Aprikosen einrühren. 6. Das Ei trennen. Das Eiweiß zu Eischnee steif schlagen. Die Hälfte des Eischnee unter die Masse heben.
    7. Den Backofen auf 150°C (Umluft) vorheizen.
    8. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die Masse des Müsliriegels darauf verteilen. Eine möglichst rechteckige Form erleichtert später das Portionieren.
    9. Nun das Ganze für etwa 25 Minuten backen und schließlich gut auskühlen lassen, bevor die Masse in Riegel portioniert werden kann. 

    Rezept Schokomandeln bzw. - rosinen

    Zutaten:

    50 g ganze Mandeln
    50 g Rosinen
    100 g Schokolade der Wahl
    etwas bunte Streusel

    Zubereitung:

    1. Die Schokolade in einer Schüssel über einem Wasserbad zum Schmelzen bringen.
    2. Ein Backblech oder ein großes Holzbrett mit Backpapier auslegen.
    3. Die Mandeln einzeln mit Hilfe eines Teelöffels in die flüssige Schokolade tauchen und auf dem Backpapier auskühlen lassen.
    4. Die Rosinen in die restliche Schokolade geben und so lange umrühren, bis alle Rosinen mit Schokolade bedeckt sind. Und zum Trocknen auf ein Stück Backpapier verteilen.
    5. Wer es etwas bunter mag, kann zum Schluss über die noch warmen Schoko-Nüsse/Früchte noch ein wenig bunte Streusel streuen.
    6. Sind die Nüsse/Früchte trocken, in kleine Tüten portionieren und mit einem Schleifenband verschließen.       

    Bildrechte: © Mizina/iStock; © Tanja/ Adobe Stock

    Jeder Teilnehmer gewinnt einen Sofortgewinn in Form eines Rabattcodes von 10% bis 40% für den Fissler Onlineshop und sichert sich zusätzlich die Chance auf ein Diamantcollier im Wert von 6.000,00€!

    Jetzt mitmachen