Sommerlicher Schüttelsalat

Im Kampf gegen eine Erkrankung stellte Ella Woodward 2011 ihre Ernährung um und teilte ihre Erfahrungen auf dem Foodblog Deliciously Ella. Das Feedback war überwältigend und immer mehr Menschen entdeckten Ellas Ideen für einen gesünderen Lifestyle und eine bewusstere Ernährung. Schließlich wurde sie dank eines stetig wachsenden Publikums zu einem Star in der Foodblogger-Szene. Heute ist sie Bestsellerautorin und entwickelte eine eigene Produktlinie sowie eine App. Ihre Kochbücher bieten kreative Rezepte, die nicht nur vegetarisch, sondern auch zucker- und glutenfrei sind. Aber vor allem sind sie wirklich alltagstauglich.

„Mit meinen Rezepten möchte ich den Leuten zeigen, wie wundervoll eine gesunde Ernährung sein kann – und zwar nicht als strenge Diät, sondern mit leckeren Gerichten, die dem Körper einfach guttun."

Ella Woodward

Vegetarisch, glutenfrei und leicht

Ella Woodward verwendet bekannte Zutaten auf ganz neue Art. Wer die junge Engländerin noch nicht kennt, wird beim Lesen ihrer Kochbücher schon mal stutzig. Vegane Brownies ohne Zucker und mit Süßkartoffeln als Grundlage klingen erstmal gewöhnungsbedürftig. Wer hätte schon gedacht, dass sich aus Avocado eine leckere Schokoladen-Mousse zaubern lässt? Die Bloggerin und ihre Fans jedenfalls sind sich einig: Die süßen Köstlichkeiten übertrumpfen geschmacklich oft sogar die klassischen Varianten.

Schüttelsalat für unterwegs

Woodward überrascht ihre Fans immer wieder und zeigt, wie wenig Aufwand nötig ist, um eine köstliche Mahlzeit auf den Tisch zu bringen. Sie nutzt dazu eine Vielfalt an gesunden und frischen Lebensmitteln. Dass gesund nicht gleich langweilig ist, beweist die Bloggerin mit bekannten Gerichten, die sie neu interpretiert. Dank ihrer Ideen können Sie sich auch vegetarisch und glutenfrei ernähren, wenn Sie unterwegs sind oder wenig Zeit haben – zum Beispiel in der Mittagspause. Mit einem Schüttelsalat im Glas halten Sie ein echtes Geschmackserlebnis in den Händen, mit gegrilltem Gemüse, wie grünem Spargel und Zucchini, einem frisch-fruchtigen Dressing und knusprig gebratenem Tofu. Da läuft einem schon beim Lesen das Wasser im Mund zusammen. Nachmachen wird dringend empfohlen!

Schüttelsalat à la Ella Woodward

Für den Salat:

2 Zucchinis

300g Kirschtomaten

100g grüner Spargel

100g Feldsalat

100g gekochter Reis

1 TL Apfelessig

Olivenöl

1 Messerspitze Chiliflocken

Eine Hand voll Walnüsse

Salz und Pfeffer

Für den Tofu:

200 g Tofu

2 TL Olivenöl

1 Knoblauchzehe

Salz und Pfeffer

Für das Dressing:

100 ml Olivenöl

25 ml Walnussöl

25 ml Grapefruitsaft

25 ml Orangensaft

1 EL Senf

25 ml Himbeeressig

Salz, Pfeffer

Zubereitung Schüttelsalat:

1. Die Zucchini in circa 5 mm dicke Längsstreifen schneiden und in einer Bratpfanne mit Olivenöl anbraten. Danach den Spargel ebenfalls braten.

2. Ofen auf 200°C vorheizen. Die Tomaten auf einem Backblech verteilen und im heißen Ofen für 20 Minuten rösten.

3. Das Gemüse zusammen mit dem Feldsalat, dem Apfelessig und den Chiliflocken in eine Schüssel geben und gut vermischen.

4. Für die Tofuwürfel zwei Teelöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Tofu in Würfel schneiden und zusammen mit dem Knoblauch, sowie Salz und Pfeffer in die Pfanne geben. Braten lassen bis sich eine leichte braune Kruste gebildet hat.

5. Für das Dressing alle Zutaten vermischen, bis sich Öl und Säfte gut verbunden haben.

6. Den Salat in einem verschließbaren Glas schichten und das Dressing in ein separates Gefäß füllen.

Der Schüttelsalat ist die perfekte Mahlzeit für unterwegs. Einfach vor dem Genießen das Dressing ins Glas gießen, einmal gut durchschütteln und schon ist alles gleichmäßig verteilt. Guten Appetit!

Bild: ©Ella Woodward