Teatime – leckere Tee-Varianten für die kalte Jahreszeit

    Die Bäume haben kein Laub mehr, die Luft ist frisch und dicke Schals gehören inzwischen wieder zur Grundausstattung. Wer im Spätherbst einen Spaziergang macht, hat sich im Anschluss eine warme Belohnung verdient. Wie wohlig und schön ist der Moment, wenn man nach genommener Wegstrecke mit noch kalten Wangen und fröstelnden Füßen auf dem Sofa Platz nimmt – und eine leckere Tasse wärmenden Tees genießen kann.

    Ingwer für die Abwehr

    Gerade für die Zeit, in dem sich erste Erkältungsanzeichen breit machen, gibt es viele leckere und zugleich gesundheitsfördernde Tee-Varianten, die sich ganz einfach zubereiten lassen und Abwechslung in die Tasse bringen. Schon fast ein Klassiker in der herbstlichen Teekultur ist Ingwer. In Kombination mit Minze und Honig macht er die Nase wieder frei und den Rachen samtig. Alternativ entwickelt die indische Knolle gewürzt mit Kurkuma eine entzündungshemmende Wirkung – und exotische Note. Mit etwas Zimt, Zitrone, Honig sowie Mandel- oder Kokosmilch verfeinert, bringt diese Variante wohlige Wärme in graue Herbsttage.

    Rosmarin regt an

    Wegen seines starken Aromas hatte der Rosmarin im Altertum kultische Bedeutung. Heute wird er immer häufiger auch als Geschmacksvariante für herbstliche Tees genutzt, da er eine anregende Wirkung hat. So einfach lässt sich die würzige und zugleich gesunde Alternative zu Kaffee oder schwarzem Tee zubereiten: Überbrühen Sie 1 TL getrockneten Rosmarin mit 1/4 l kochendem Wasser. Lassen Sie den Tee 15 Minuten zugedeckt ziehen, bevor Sie ihn abseihen und nach Belieben mit Honig süßen.

    Granatapfel-Tee als fruchtige Alternative

    Der Granatapfel eignet sich aufgrund seines charakteristischen Geschmacks perfekt für fruchtig winterliche Teevarianten. Wir haben für Sie ein Teerezept mit der roten Superfrucht zusammengestellt, die nicht nur unvergleichlich schmeckt, sondern mit Inhaltsstoffen wie Eisen, Kalzium, Kalium und Vitamin C auch das Immunsystem stärkt.

    Zutaten:

    1/2 Granatapfel
    1 kleiner Apfel
    2 TL Zitronensaft
    800ml Schwarztee
    150 ml Apfelsaft
    2 Zimtstangen
    2 Stück Orangenschale, unbehandelt
    2-3 TL Agavendicksaft

    Zubereitung:

    1. Granatapfel in Stücke schneiden und die Kerne herauslösen.
    2. Apfel schälen und entkernen, in dünne Scheiben schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
    3. Schwarzen Tee in einem Topf mit 800 ml kochendem Wasser übergießen, 3-5 Minuten ziehen lassen, dann die Teeblätter entfernen.
    4. Tee, Apfelsaft, Granatapfelkerne, Apfelscheiben, Zimtstangen und Orangenschale erhitzen. 10 Minuten ziehen lassen (nicht kochen!).
    5. Mit Agavendicksaft süßen und genießen.

    Bild 1: ©petrunjela/istock
    Bild 2: ©subman/istock