Winterliches Comfort-Food: Kässpätzle und Spekulatius-Mousse

    Je kälter es draußen wird, desto gemütlicher machen wir es uns drinnen. Dazu gehört natürlich ganz besonders Comfort Food – Gerichte, die nicht nur dem Bauch, sondern auch der Seele gut tun. Mit unseren Rezepten für herzhafte Allgäuer Kässpätzle und einem cremig-würzigem Spekulatius-Mousse wird der winterliche Kuschelabend perfekt.

    Comfort Food als Begriff ist noch jung, aber das Konzept dahinter so alt wie die Menschheit: In der dunklen Jahreszeit wärmen wir uns am liebsten von innen mit leckerem Essen. Dabei ist Comfort Food nie kompliziert oder extravagant, sondern ganz einfach in der Zubereitung. Sei es das Lieblingsessen aus der Kindheit oder eine kulinarische Urlaubserinnerung: Positive Gefühle und Essen liegen bei Comfort Food ganz nah beieinander. Und wie auch immer wird auch hier das Glück dabei noch größer, wenn man es teilt.

    Rezept: Allgäuer Kässpätzle mit geschmälzten Zwiebeln

    Zutaten für 4 Personen:

    500g Weizenmehl
    6 Eier
    200ml Sprudel
    1 Prise Salz
    300g Allgäuer Emmentaler, gerieben
    2 EL Butter
    2 Zwiebeln
    Salz, Pfeffer
    Schnittlauch zum Garnieren

    Zubereitung:

    1. Das Mehl in eine Schüssel sieben und eine Mulde hineindrücken.
    2. In die Mulde Eier schlagen, Salz darauf geben und den Sprudel hinzugießen.
    3. Zuerst mit einem Holzlöffel, dann mit dem Handrührgerät zu einem glatten Teig verkneten.
    4. Mit dem Löffel in schnellen Bewegungen etwa 5 Minuten lang kräftig Luft unter den Teig schlagen, damit er fluffig wird.
    5. Teig mindestens 10 Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit einen großen Topf mit Salzwasser zum Kochen bringen, eine Schüssel mit kalten Wasser zum Abschrecken bereitstellen und den Ofen auf 75°C heizen. Eine Servierschüssel einfetten und in den Ofen zum Anwärmen stellen.
    6. Zwiebeln in Ringe schneiden und in einer Pfanne mit zerlassener Butter goldbraun werden lassen. Auf Küchenkrepp abtropfen und zur Seite stellen.
    7. Nun portionsweise den Spätzleteig mit einer Spätzlepresse ins Wasser geben. Wenn die Spätzle oben schwimmen, mit einer Schöpfkelle herausnehmen und im kalten Wasser abschrecken.
    8. Die erste Portion Spätzle in die vorgewärmte Schüssel geben und mit einer Schicht Käse bedecken. Schüssel zurück in den Ofen stellen.
    9. Weitere Portion Teig durchpressen, abschöpfen, abschrecken und in die Servierschüssel geben, mit Käse bestreuen und so weiterverfahren, bis der Teig aufgebraucht ist. Die oberste Schicht leicht pfeffern und salzen.
    10. Schließlich die Röstzwiebeln daraufgeben und einige Minuten im Ofen Temperatur nehmen lassen. Mit frisch gehacktem Schnittlauch servieren.

    Rezept: Spekulatius-Mousse mit karamellisierten Orangen

    Zutaten für 4 Personen:

    250g Magerquark
    250g Schlagsahne
    150g Spekulatius
    1 EL brauner Zucker
    1 TL Zimtpulver
    ½ TL Bourbon-Vanille
    ½ TL Kardamompulver
    1 Messerspitze Nelkenpulver
    Abrieb von 1 Bio-Orange
    4 EL Zucker
    1 große Bio-Orange
    4 Spekulatius zur Garnitur

    Zubereitung: 

    1. Die Sahne in einem hohen Gefäß mit dem Handrührgerät steif schlagen.
    2. Den Quark glattrühren und vorsichtig die Sahne unterheben.
    3. Zucker, Gewürze und Orangenabrieb unterheben.
    4. Die Spekulatius in einem Gefrierbeutel grob zerdrücken.
    5. Orange heiß waschen und in feine Scheiben schneiden.
    6. In einer flachen versiegelten Pfanne den Zucker mit 4 EL Wasser erwärmen.
    7. Orangenscheiben darin aufkochen, bis die Flüssigkeit verdampft ist und sich ein leichter Karamell bildet.
    8. Orangenscheiben herausnehmen und auf einem Teller abkühlen lassen.
    9. In Dessertgläsern abwechseln Mousse und Spekulatius schichten und mit Mousse abschließen. Mit Orangenscheiben und Keks garniert servieren.

    Bild 1: ©ViktorCap/iStock
    Bild 2: ©badmanproduction/iStock