Ein Valentinstags-Menü zum Verlieben

Das schönste Geschenk zum Valentinstag ist: Zeit zu zweit verbringen. Wie wäre es mit einem langen Spaziergang und anschließend einem selbstgekochten Drei-Gänge-Menü? Liebe geht ja bekanntlich durch den Magen, außerdem kann man beim gemeinsamen Essen bei Kerzenlicht und romantischer Musik leicht ins Schwärmen geraten.


Vorspeise: feurige Tomatensuppe mit Crouton-Herzen


 

Zutaten:

  • ½ kg vollreife Tomaten
  • ½ Zwiebel
  • 1-2 Knoblauchzehen
  • 1 Stange Staudensellerie
  • 3 EL Olivenöl
  • 4 EL Tomatenmark
  • ½ l Gemüsebrühe
  • Chilli, Pfeffer, Salz

Zubereitung:

  1. Eine schmackhafte Tomatensuppe erfordert nicht viel mehr als frische Tomaten, Gemüsebrühe und ein paar Gewürze. Doch zunächst die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Den Sellerie putzen, waschen und in kleine Stücke schneiden. Die Tomaten schneiden und von Stielansätzen befreien.
  2. Öl in einem Topf erhitzen und die Zwiebeln und den Knoblauch darin glasig dünsten. Den Sellerie mitdünsten. Die Tomaten, das Tomatenmark und die Gemüsebrühe zugeben. Alles aufkochen lassen und bei kleiner Hitze in etwa 30 Minuten köcheln lassen. Die Suppe anschließend durch ein grobes Sieb streichen und mit Gewürzen abschmecken.
  3. Chili und Pfeffer dürfen nicht fehlen: Sie wirken stimulierend und dem Partner wird garantiert warm ums Herz. Für Romantik auf den ersten Blick sorgen knusprige Crouton-Herzen aus Weißbrot. Dafür Toastscheiben einfach mit einer Plätzchenform ausstechen und in einer antihaftversiegelten Pfanne knusprig anbraten.

 

 


Hauptgang:Gefüllte Hähnchenbrust im Kräuter-Sesammantel an Tomaten-Himbeersalat


Auf die feurige Vorspeise folgt ein raffinierter Hauptgang: zarte Hähnchenbrust mit einer Füllung aus Petersilie, Paprika, Appenzeller und Crème fraîche. Ein Salat aus Tomaten, Himbeeren und Oliven bildet die perfekte Ergänzung. > Zum Rezept

 

 


Dessert: Ricotta-Creme mit Himbeeren


 

Zutaten:

  • 200g Himbeeren
  • 2 EL Zucker
  • 50g Amarettini
  • ½ Bio-Zitrone
  • 200g Ricotta
  • 1 EL Honig
  • 100g Sahne

Zubereitung:

  1. Endgültig in den siebten Himmel befördert diese leckere Ricotta-Creme mit Himbeeren als Dessert. Dafür die Himbeeren klein schneiden und zuckern. Die Amarettini-Kekse in grobe Brösel zerkleinern. Die Zitronenhälfte heiß waschen und die Schale fein abreiben. Den Ricotta mit Honig, der Zitronenschale und Sahne verrühren. Anschließend die Amarettini-Brösel und Himbeeren unterheben.

Bild 1: ©kieferpix/istock