Nach Oben
    Ab dem Spätsommer werden hierzulande die ersten Äpfel geerntet – dieses Ereignis feiern wir mit einem Rezept für sommerlichen Apfel-Flammkuchen. Äpfel bereichern die Küche allerdings das ganze Jahr. Wir zeigen Ihnen die ganze kulinarische Bandbreite der Früchte und verraten Ihnen, welche gesunden Geheimnisse sich unter der Schale verbergen. Vitamine, Ballaststoffe und noch mehr! Rund 25 Kilo – so viele Äpfel isst jede/r Deutsche im Jahr. Äpfel sind nicht nur lecker, sondern auch gesund. Denn obwohl ein Apfel zu 85 Prozent aus Wasser besteht, ist noch viel Platz für mehr als 30 verschiedene Vitamine wie Vitamin A, B, C, E und K, dazu Kalium, Magnesium und Folsäure. Besonders gut tut uns das Pektin. Der Ballaststoff hilft unter anderem, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren, bindet Giftstoffe wie Cholesterin und sorgt für eine gesunde, aktive Darmflora. Sorten, Verwendung und Lagerung Von zuckersüß über sauer bis herzhaft-würzig – weltweit gibt es etwa 30.000 Apfelsorten. Von Braeburn, Gala, Elstar oder Granny Smith haben Sie bestimmt schon gehört. Im Zuge der Slow Food-Bewegung wurden in den letzten Jahren aber vermehrt auch alte Apfelsorten kultiviert, die klangvolle Namen wie „S