Nach Oben
Mindful Drinking ist ein Trend, der diesen Sommer immer mehr Fans findet. Eine gesunde und nachhaltige Ernährung nimmt einen immer größeren Stellenwert im Alltag ein. Dazu gehören auch die Getränke. Manche verzichten bewusst auf Alkohol und möchten trotzdem das nächste Sommerfest genießen. Die gute Nachricht: Cocktails schmecken auch ohne Alkohol! Die kreative Alternative für jeden Geschmack Die alkoholfreien „Mocktails“ sind schon länger von keiner Cocktailkarte mehr wegzudenken. Und ähnlich wie bei den alkoholischen Klassikern gibt es auch bei Cocktails ohne Alkohol eine Fülle von Rezepten und Varianten. Egal, ob man mit frischen Säften oder Limonaden mischt, vitaminreiche Fruchtbomben kreiert oder mit Bitternoten und Kräutern experimentiert – es gibt für jeden Geschmack den passenden Drink. Erfrischung mit Kräutern Ein besonderes Highlight im Cocktailglas sind frische Kräuter aus dem heimischen Garten. Die sind nicht nur einfach zu bekommen, sie verleihen auch einen besonderen Frischekick, der gerade bei sommerlichen Temperaturen begeistert. Als neuester Trend unter Barkeeper
Kurkuma kennenzulernen, lohnt sich! Da die Wurzel rein äußerlich dem Ingwer gleicht, wird Kurkuma manchmal auch als gelber Ingwer bezeichnet. Aber auch der Name indischer Safran ist verbreitet, denn das Gewürz verleiht dem Currypulver seine charakteristische leuchtend gelbe Farbe. Trotz der vielen Namen – das Aroma von Kurkuma ist einzigartig. Der erdige, leicht bittere Geschmack der auch Gelbwur
Eine raffinierte und dennoch einfache Möglichkeit für ein erfrischendes Sommer-Getränk ist selbstgemachte Ingwer-Limonade. Dank des würzigen Geschmacks und der angenehmen Schärfe der Ingwerwurzel ist sie auch perfekt als Sundowner geeignet – und gan
Zu jedem perfekten Menü gehören auch die passenden Getränke. Als Erstes kommt da wahrscheinlich vielen die Weinbegleitung in den Sinn, aber es gibt noch viel mehr Möglichkeiten, Gerichte durch Getränke harmonisch zu ergänzen und so spannende Pairings zu erschaffen. Alkoholfreie Getränkebegleitungen rücken dabei immer stärker in den Fokus. Wir zeigen, welche sich besonders gut eignen. SäfteVerschi
Die Bäume haben kein Laub mehr, die Luft ist frisch und dicke Schals gehören inzwischen wieder zur Grundausstattung. Wer im Spätherbst einen Spaziergang macht, hat sich im Anschluss eine warme Belohnung verdient. Wie wohlig und schön ist der Moment, wenn man nach genommener Wegstrecke mit noch kalten Wangen und fröstelnden Füßen auf dem Sofa Platz nimmt – und eine leckere Tasse wärmenden Tees genießen kann. Ingwer für die Abwehr Gerade für die Zeit, in dem sich erste Erkältungsanzeichen breit machen, gibt es viele leckere und zugleich gesundheitsfördernde Tee-Varianten, die sich ganz einfach zubereiten lassen und Abwechslung in die Tasse bringen. Schon fast ein Klassiker in der herbstlichen Teekultur ist Ingwer. In Kombination mit Minze und Honig macht er die Nase wieder frei und den Rachen samtig. Alternativ entwickelt die indische Knolle gewürzt mit Kurkuma eine entzündungshemmende Wirkung – und exotische Note. Mit etwas Zimt, Zitrone, Honig sowie Mandel- oder Kokosmilch verfeinert,