Nach Oben
Ein wenig geriebene Muskatnuss ist vor allem aus Kartoffelpüree oder Lebkuchen nicht wegzudenken, doch was kann dieses Gewürz noch, wo kommt die Muskatnuss eigentlich her und was lohnt es sonst noch zu wissen? Beere statt Nuss Obwohl der Name anderes vermuten lässt, handelt es sich bei der Muskatnuss um eine Beere. Gut versteckt im Inneren befindet sich, umhüllt von einer holzigen Schale, der Kern, den wir getrocknet als Gewürz verwenden. Unter der Muskatblüte, die ebenfalls als Pulver zum Würzen genutzt wird, versteht man hingegen den getrockneten Samenmantel. Die Blüte wird oft beim Backen gebraucht, weil sie etwas milder sowie feiner als die Muskatnuss schmeckt. Ferne Herkunft Das aromatische Gewürz kommt den weiten Weg von den Gewürzinseln, den indonesischen Molukken, zu uns. Ursprünglich wurde die Muskatnuss auf den Banda-Inseln angebaut. Im 12. Jahrhundert gelangte sie schließlich nach Europa und wurde auch hier zu einem beliebten Gewürz. So schmeckt’s Hervorgerufen durch die enthaltenen ätherischen Öle, schmeckt die gehobelte Muskatnuss würzig-süß, leicht scharf und pfefferartig. Der Geruch erinnert ein wenig an Holz. Verwendung Zu kaufen gibt es die Muskatnuss in Deutschla
Curry ist kein Gewürz im eigentlichen Sinn, sondern vielmehr eine Gewürzmischung, die sich aus über 30 Bestandteilen zusammensetzen kann. Nach der Kolonialisierung Indiensdurch die Engländer im 18. Jahrhundert, brachten die Briten eine vereinfachte Gewürzmischung für einen typisch indischen Eintopf mit nach Hause – so gelangte Curry nach Europa. Die kräftig gelbe Farbe verdankt die Gewürzmischung dem Kurkuma, auch Gelbwurz genannt. Andere übliche Bestandteile sind Chili, Koriandersamen, Gewürznelken, Kre
Wo der Pfeffer wächst, ist gar nicht so klar, wie die Redewendung vermuten lässt. Meist wird die Wiege des beliebtesten Gewürzes der Welt in Südwestindien verortet. Heute wächst die Kletterpflanze in vielen Ländern mit warmem Klima und hoher Luftfeuchtigkeit, darunter Brasilien, Vietnam, China, Indonesien, Malaysia, Sri Lanka und Madagaskar. Insgesamt rund 200.000 Tonnen Pfeffer verschiedener Farb- und Schärfe-Nuancen werden jährlich umgeschlagen – rund 25.600 Tonnen davon wurden 2016 nach Deutschland importiert. Schwa
Lebkuchen, Spekulatius und Zimtsterne – zusammen mit Vanille und Nelken ist Zimt das wohl berühmteste Winter- und Weihnachtsgewürz Europas. Doch die Rinde des Zimt-Lorbeerbaums kann noch so viel mehr und verbirgt einige Geheimnisse hinter ihrem arom
Jede Jahreszeit hat ihren eigenen Geschmack. Im Sommer sehnen wir uns nach frischen und leichten Noten, wie Basilikum und Minze, sobald es aber kälter wird, dürfen die Speisen aromatischer und schwerer werden. So ändert sich unsere Gewürzpalette mit