Nach Oben
    Ein echtes Luxusprodukt unter den Gewürzen ist der Safran. Wo die Safranpflanze ursprünglich herkommt, ist ungeklärt. Heute wird die Krokus-Art vorwiegend in Afghanistan, Iran, Kaschmir und Südeuropa angebaut – aber auch in Österreich und Deutschland kann die violette Blüte gedeihen. Sie blüht nur ein einziges Mal im Jahr und enthält jeweils nur drei Safranfäden. Für ein Kilo davon benötigt man rund 15.000 Blüten und viele Stunden Handarbeit – was zu Kilopreisen von 3.000 bis 14.000 Euro führt. ©bhofack2
    Von Safran aus Sachsen und Papayas aus Oberfranken … Wenn man sie knackig und bunt in den Regalen der Supermärkte sieht, ist es kaum vorstellbar, dass einige Obst- und Gemüsesorten eine lange Reise hinter sich haben – ebenso wie viele Gewürze und sogar Fleisch. Während Äpfel, Birnen, Kartoffeln und Spargel häufig aus regionalem Anbau stammen, kommen Zitrusfrüchte oft aus der Mittelmeerregion zu uns. Ananas, Banane, Mango, Papaya, viele Gewürze und exotisches Fleisch sind häufig Überseeimporte aus Asien, Afrika oder Süd
    Krokusse sind die ersten Boten des Frühlings. Die gelben, weißen oder lilafarbenen Blüten zieren hierzulande bereits im letzten Schnee schon die Wiesen, Parks und Vorgärten. Doch in den zierlichen Kelchen steckt noch mehr: Safran, das kostbarste all