Nach Oben
    Im April sprießt vielerorts der Bärlauch aus dem Waldboden. Dieser Wildkräuterart werden heilende Kräfte nachgesagt, da Bärlauch reich an Vitamin C, Magnesium und Eisen ist. Seinen Verwandten aus der Familie der Lauchgewächse verdankt der Bärlauch seine ätherischen Öle, die für einen aromatischen, knoblauchähnlichen Geschmack sorgen. Der grüne Frühlingsbote hat also auch kulinarisch einiges zu bieten. Frisches Pesto und würzige Brotaufstriche aus Bärlauch sind fast schon Klassiker. Ein weiterer Favorit ist aromatische Bärlauch-Suppe – das perfekte Frühlingsgericht für die ganze Familie. Hier kommt das Rezept: Zutaten für 2 bis 3 Portionen 100 g frischer Bärlauch 2 Frühlingszwiebeln Butter zum braten 1 mittlere Kartoffel (mehlig kochend) 2 Knoblauchzehen 1 EL Mehl 800 ml Brühe 100 ml Sahne 1 Schuss Zitronensaft 1 Msp. Muskatnuss Salz und Pfeffer Zubereitung Bärlauch-Suppe 1. Vor dem Kochen kommt die Arbeit: Der Bärlauch muss gewaschen und zusammen mit der Frühlingszwiebel klein geschnitten werden. Außerdem wird die Kartoffel geschält und gewürfelt, der Knoblauch gepresst. 2. In einem
    Ob traditionell in Omas sonntäglichen Eintöpfen oder als Grundlage für kreative Suppenrezepte – Gemüsebrühe ist ein echter Alleskönner. Ihr würziger Geschmack ist eine ideale Grundlage für verschiedenste Gerichte und geprägt von den Nuancen des Knollen- und Staudensellerie. Verfeinert wird das Aroma durch Lauch, Karotten und Pilze, sowie einer handvoll ausgewählter Gewürze. Besonders wichtig ist
    Endlich ist es wieder soweit – der Spargel wird gestochen! Von Ende April bis hinein in den Juni ist offiziell Spargelsaison in Deutschland und somit die beste Zeit, um das essbare Elfenbein in all seiner Pracht geschmacklich zu genießen. Es ranken
    Ein Kochbuch, zwei starke Frauen und eine große Portion Liebe – das sind die Zutaten für unseren kulinarischen Filmtipp “Julie & Julia”. Auf einer wahren Geschichte basierend, erzählt Drehbuchautorin Nora Ephron von zwei Frauen, die durch das Kochen ihren eigenen Weg zum Glück finden. Um was geht es? Da ist zum einen Julia Child, die als Frau eines Diplomaten im Paris der Nachkriegszeit lebt und
    Gesunde Gaumenfreuden sorgen in der leichten Frühlingsküche für spannende Abwechslung. Dabei setzen wir gerne auf vegetarische Kreationen, die dank frischer Zutaten und einer raffinierten Zubereitung garantiert für Begeisterung sorgen. Unsere selbstgemachten Pfannenbrote lassen sich im Handumdrehen zubereiten und punkten mit einer einzigartigen Aromen-Vielfalt. Ob als Hauptspeise oder kleiner Snack zwischendurch, das Beste an dieser Kreation ist, dass sich jeder die Brote nach eigenem Geschmack belegen kann! Für etwa 8 Stück je ½ TL Fenchel- und Anissamen 30 g Honig, flüssig 200 g Weizenmehl 20 g Hanfmehl je 1 TL Salz, Natron, Back- und Kurkumapulver, Weizenmehl zum Bearbeiten 1 Avocado 3 Stiele Petersilie, glatt; Meersalz, fein; Cayennepfeffer 2 EL Tahin (Sesampaste) Saft von 1 Zitrone 50 ml Mineralwasser 2 Zwiebeln, rot 150g Soft-Tomaten 1 Glas Kalamata Oliven (320 g) 1 Granatapfel 200 g Feta 1 Kästchen Brunnenkresse 50 ml Weißweinessig 8 Eier 50 g Mandeln, gehackt Pfannenbrote mit