Nach Oben
Hört man Vietnam, denkt man sofort an weiße Strände, bunte Märkte, atemberaubende Natur und natürlich die Rezepte der beliebten vietnamesischen Küche. Hier werden frische und regionale Zutaten direkt verarbeitet und mit raffinierten Gewürzen verfeinert. Das farbenfrohe und leichte Essen sorgt auch in unseren Breitengraden für höchsten Genuss und exotisches Flair. Viele vietnamesische Spezialitäten lassen sich ganz einfach zu Hause zubereiten – da kommt schnell Urlaubsfeeling auf. Asiatische Rezepte aus der Küche Vietnams Besonders Vegetarier lieben die vietnamesische Küche, denn dank des buddhistischen Einflusses basiert sie hauptsächlich auf Reis und Gemüse und bietet unzählige fleischlose Köstlichkeiten. Für den typischen Geschmack sorgen Kräuter wie Minze, Koriander und Thaibasilikum. Die Vielfalt der traditionellen Rezepte deutet aber auch auf kulinarische Einflüsse anderer Länder wie China, Indien und Thailand hin. Ein kulinarisches Abenteuer Ein Spaziergang über einen vietnamesischen Markt ist ein Fest für alle Sinne: Es duftet an jeder Ecke nach exotischen Gewürzen und auch d
Wie auch immer man Halloween findet – so oder so ist jetzt Kürbis-Saison. Als Alternative zum bloßen Schnitzen an großen Kürbissen haben wir ein herrlich einfaches Rezept für Sie ausgesucht: gefüllte Minikürbisse. Ein ebenso ungewöhnliches wie alltagstaugliches Gericht, das sich mit Schnellkochtopf und unkomplizierten Zutaten im Handumdrehen realisieren lässt. Hier wird der Kürbis mit ebenfalls h
Sobald sich die ersten Blätter bunt färben und die Tage wieder kürzer werden ist klar: der Herbst steht vor der Tür. Doch wozu dem Sommer hinterhertrauern? Auch die kältere Jahreszeit hat ihre Vorzüge. Knisterndes Laub, kuschelige Sofa-Abende und vo
Der Sommer ist so gut wie vorbei. Zumindest kulinarisch gesehen gibt’s aber keinen Grund traurig zu sein, denn die Pilz-Saison ist in vollem Gang! Während Kulturpilze wie z.B. Champignons oder Austernpilze das ganze Jahr über verfügbar sind, haben wilde Pilze wie Pfifferlinge und Steinpilze jetzt ihre Hochsaison. Wir haben nützliche Tipps zum Selbstsuchen, zum Pilze erkennen und zur Zubereitung.
Dieses flüssige Gold schmeckt herrlich süß und veredelt nicht nur das Frühstücksbrot – die Rede ist natürlich von Honig. Als das älteste verarbeitete und haltbar gemachte Lebensmittel, ist Honig vielfältiger, als der eine oder andere erwarten mag. Neben drei ungewöhnlichen Honigsorten stellen wir ein ausgefallenes Rezept mit Honig vor. Geschmackliche Vielfalt Die kleinen Bienen machen uns mit ihrer Arbeit ein leckeres Geschenk. Erstaunlicherweise kann man sogar schmecken, wo sich ihr Arbeitsplatz befindet. Denn je nachdem, welche Blüten oder Bäume sie besucht haben und in welcher Region sie leben, schmeckt der Honig anders. Es gibt beispielsweise Unterschiede zwischen Blütenhonigen und Waldhonigen, die aus Honigtau entstehen. Honigtau ist auf Blatt- und Nadelbäumen zu finden und bezeichnet eine zuckerhaltige Ausscheidung von Insekten. Den Honigtau verarbeiten die Bienen schließlich zu einem dunklen, würzigen Honig, der kräftiger schmeckt als Blütenhonig. Von Herzhaft bis süß Aufgrund