Pressemeldung

Faktenblatt bionic Messer


Das neue Fissler bionic Messer ist die Messersensation 2013 für all jene, die hochwertige und dauerhaft scharfe Messer lieben. Der Hersteller von Premium-Kochgeschirr nimmt mit dieser Innovation eine Spitzenposition in Sachen Messerexpertise ein. Entwickelt wurden die bionic Messer nach einem Vorbild aus der Natur: Sie funktionieren nach dem Prinzip des Biberzahns, bei dem sich die Rückseite stärker abnutzt als die Vorderseite. Auf Dauer bleiben die Biberzähne „immerscharf“ – so auch die neuen bionic Messer, die das Prinzip mit einer patentierten Technologie perfektioniert haben. Für das Schneiden bedeutet dies maximalen Komfort dank der immerscharfen Klinge.

Funktionalität: nie mehr nachschärfen

  • Die Zähne des Bibers bestehen aus zwei Materialien – dem weicheren Dentin und einer Schicht aus extrem hartem Zahnschmelz. Beide nutzen sich unterschiedlich stark ab, sodass immer eine scharfe Bisskante bleibt. Auch die Klinge der bionic Messer hat zwei Härtegrade, ihre Schärfe basiert auf demselben Prinzip: Eine Seite der Klinge ist mit einer patentierten, ultraharten Spezialbeschichtung versehen. Dadurch wird diese Klingenseite annähernd so hart wie Diamant. Messerstahl und Beschichtung verhalten sich im täglichen Gebrauch wie Dentin und Schmelz beim Biberzahn.
  • Ein Nachschärfen ist bei den bionic Messern nicht nötig. Durch die unterschiedlich starke Abnutzung der beiden Klingenseiten bleiben die bionic Messer nicht nur scharf, sondern immerscharf und garantieren somit Gelingsicherheit und Leichtigkeit beim Schneiden.
  • Die bionic Messer verfügen über die Fissler e-protect Spezialpolierung. Das elektronische Abtrageverfahren poliert die Edelstahloberfläche zusätzlich und schützt so insbesondere am Übergang zum Griff zuverlässig vor Feuchtigkeit und Korrosion.
  • Qualität „Made in Germany“: Die bionic Messer werden von Hand im Messerkompetenzzentrum in Solingen gefertigt.
  • Das auf dem Messerkropf* eingravierte bionic Signet lehnt sich an die Form von Biberzähnen an und hebt die intelligente und anspruchsvolle Verschmelzung von Natur und Technologie hervor.
  • Fissler bringt das bionic Messer in einer limitierten Auflage und in zwei Varianten in den Handel: als großes Kochmesser (20 cm) und als Santokumesser (18 cm).


Alles im Griff

  • Die Messer verfügen über rutschfeste Griffe aus hochwertigem, glasfaserverstärktem Kunststoff für sicheren Halt beim Schneiden.
  • Die ergonomische Griffform und die harmonische Balance der Messer ermöglichen auch bei länger andauerndem Schneiden komfortables und ermüdungsfreies Arbeiten.
  • Da der Übergang zwischen Kropf und Griff fugenlos ist, können sich weder Flüssigkeiten noch Speisereste festsetzen. Dies sorgt für eine einfache Reinigung und Langlebigkeit der Messer.

* Der Kropf ist eine Verdickung in der Mitte des Messers und bildet den Übergang vom Griff zur Klinge.

Übersicht: bionic Messer
1. bionic Kochmesser (20 cm), UVP: 350,00 Euro
Das Allroundmesser zum Wiegen von Kräutern und zum Schneiden von Fleisch, Obst, Gemüse und Fisch.

2. bionic Santokumesser (18 cm), UVP: 350,00 Euro
Das Allroundmesser der asiatischen Küche, auch als „Messer der drei Tugenden“ bezeichnet. Es eignet sich zum Schneiden von Fisch, Fleisch und Gemüse.


Über Fissler
Die Fissler GmbH steht seit Jahrzehnten für qualitativ hochwertiges Kochgeschirr. Über 200 Patente und Gebrauchsmuster hat das Unternehmen allein in den letzten 50 Jahren angemeldet. Das deutsche Familienunternehmen wurde 1845 von Carl Philipp Fissler in Idar-Oberstein gegründet. Heute steht die Marke für Freude und Leidenschaft am Kochen und ist eine der weltweit führenden Marken für hochwertiges Kochgeschirr. Das Familienunternehmen beschäftigt über 780 Mitarbeiter. Fissler Premium-Produkte sind "Made in Germany" und in über 70 Ländern vertreten.