Pressemeldung

Neue Fissler Produktionslinie eingeweiht


Fissler investiert nachhaltig in Arbeitsplätze, Qualität und Leistungsfähigkeit am Standort Rheinland-Pfalz

Am 12. Juni 2013 setzte der Premium-Kochgeschirrhersteller
Fissler einen neuen Meilenstein in seiner Unternehmensgeschichte: die Einweihung der neuen Fissler Pressenstraße auf dem Werksgelände Neubrücke in Hoppstädten-Weiersbach. Die Geschäftsführer Markus H. Kepka und Heribert Bollinger feierten gemeinsam mit Folkhart Fissler, allen Projektbeteiligten sowie geladenen Gästen aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft den Abschluss dieses Investitionsabschnitts in Höhe von 7 Millionen Euro – Teil eines insgesamt 30 Millionen Euro umfassenden Investitionsprogramms von Fissler bis 2015.

Sicherung von Arbeitsplätzen durch Standortfokussierung
Mit der Investition in die Produktion am Standort Hoppstädten- Weiersbach stärkt das Familienunternehmen aus Rheinland-Pfalz nachhaltig Arbeitsplätze in der Region und gleichzeitig die eigene Wettbewerbs- und Leistungsfähigkeit im Segment Premium-Kochgeschirr „Made in Germany“. „Der Erfolg von Fissler zeigt, dass unsere bewusste Entscheidung für den Produktionsstandort Deutschland nach wie vor die richtige ist. Unsere Investition in die neue Anlage unterstreicht unsere von Substanzerhalt und Innovation geprägte Strategie“, betont Geschäftsführer Markus H. Kepka.

Investition in Qualität und Leistungsfähigkeit
Mit der neuen Pressenstraße hat der Premium-Kochgeschirrhersteller eine Reihe von Arbeitsprozessen optimiert. Zur Einweihung präsentiert Fissler die Ergebnisse jetzt der Öffentlichkeit. Durch die neue Fertigungslinie werden die Kapazitäten im Bereich der Edelstahlprodukte verdoppelt. Auch die Umformtechnik wurde weiterentwickelt, sodass Fissler in Zukunft qualitativ noch anspruchsvolleres Kochgeschirr herstellen kann. Zusätzlich ergeben sich neue funktionale Möglichkeiten in der Kochgeschirr-Herstellung. Die Verbesserungen zeigen sich etwa bei der Maßgenauigkeit ebenso wie bei der Oberflächenqualität. „Mit der neuen Pressenstraße können wir die Qualität unserer Produkte noch weiter steigern und unseren Erfolg langfristig sichern“, freut sich Kepka über die neue Anlage.

Höhere Schnelligkeit und Flexibilität in der Produktion
Dank der neuen Pressenstraße werden in der Produktion Prozesse deutlich beschleunigt. Die bisherigen Umrüstzeiten von 45 Minuten werden um etwa 2/3 auf weniger als 15 Minuten reduziert. Die Transportgeschwindigkeit der Transfer-Systeme konnte im Vergleich zur vorherigen Anlage sogar vervierfacht werden. Auch die Arbeitsgeschwindigkeit hat sich erhöht, sodass beispielsweise ein Bratentopf aus Edelstahl in einer halben Sekunde umgeformt werden kann. Gleichermaßen kann Fissler bei der Produktion in Zukunft noch kurzfristiger auf saisonale Mengenbedarfe und Kundenanforderungen reagieren.

Über Fissler
Die Fissler GmbH steht seit Jahrzehnten für qualitativ hochwertiges Kochgeschirr. Über 200 Patente und Gebrauchsmuster hat das Unternehmen allein in den letzten 50 Jahren angemeldet. Das deutsche Familienunternehmen wurde 1845 von Carl Philipp Fissler in Idar-Oberstein gegründet. Heute steht die Marke für Freude und Leidenschaft am Kochen und ist eine der weltweit führenden Marken für hochwertiges Kochgeschirr. Das Familienunternehmen beschäftigt 765 Mitarbeiter. Die Premium-Produkte von Fissler sind „Made in Germany“ und in über 70 Ländern vertreten. Fissler trägt das Gütesiegel “TOP 100“ und gehört damit zu den innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand.