Pressemeldung

Fissler empfängt hochrangige Wirtschaftsdelegation aus China


Am Freitag, den 7. September, empfing Fissler eine hochrangige Wirtschaftsdelegation aus China zu einer Führung über das Werksgelände in Hoppstädten-Weiersbach.

Werk Hoppstädten-Weiersbach

Detlef Springer, Bereichsleiter Fertigung der Fissler GmbH, und Mattias Rust, Personalleiter Europa, begrüßten die vierköpfige Delegation um Han Chunlin, Generaldirektor des Wirtschaftsministeriums der Provinz Shanxi.

Bei einem ausführlichen Rundgang konnten die Besucher anschließend einen Blick hinter die Kulissen des Kochgeschirrherstellers werfen und den gesamten Produktionsprozess von der präzisen Formung mit modernen Pressen bis zur Endmontage und finalen Kontrolle hautnah miterleben. Besonders beeindruckt zeigte sich die Delegation dabei von den hohen Qualitätsstandards des Unternehmens, das im asiatischen Raum als eine der bekanntesten deutschen Marken gilt. Auch die Modernisierung und Erweiterung des Werks, an dem Fissler bis 2020 seine komplette Produktion bündelt, weckte großes Interesse bei den Gästen. „China stellt für uns einen der bedeutsamsten Absatzmärkte dar. Wir haben uns daher ganz besonders gefreut, die Delegation bei uns begrüßen zu dürfen und sind uns sicher, dass beide Seiten von dem intensiven Austausch profitieren konnten“, so Detlef Springer.

Der Besuch der Delegation fand im Rahmen des Oak Garden Global Business Forum statt, das am 7. September zum dritten Mal in Folge auf dem Umwelt-Campus Birkenfeld veranstaltet wurde. Das deutsch-chinesische Wirtschaftsforum gilt als wichtiges Netzwerktreffen, das Unternehmen beider Länder die Chance bietet, Kontakte zu knüpfen und Projekte zu initiieren.

Über Fissler


Das deutsche Familienunternehmen Fissler wurde 1845 von Carl Philipp Fissler in Idar-Oberstein gegründet. Heute steht die Marke für Freude und Leidenschaft beim Kochen. Fissler ist einer der weltweit führenden Hersteller von qualitativ hochwertigem Kochgeschirr. Das Unternehmen beschäftigt über 800 Mitarbeiter. Die Premium-Produkte von Fissler sind „Made in Germany“ und in über 80 Ländern vertreten. Fissler trägt die Gütesiegel „TOP 50 deutsche Luxusunternehmen“ sowie „Top 100“ und gehört mit Letzterem zu den innovativsten Unternehmen im deutschen Mittelstand. Weitere Informationen: www.fissler.com/de

Download Pressemitteilung

Pressemeldung: Chinesische Wirtschaftsdelegation 93 KB