Foto: Mathias Neubauer

Grünes Gemüsecurry aus Thailand

Radicchio Risotto

Recipe Category
germany:rezepte/rezepte-im-schnellkochtopf
germany:rezepte/vegetarisch

Grünes Gemüsecurry aus Thailand

Arbeitszeit
1970-01-01 00:35
Koch-/Backzeit
1970-01-01 00:05
Gesamtzeit
1970-01-01 00:40

Zutaten für das Rezept

Grünes Gemüsecurry aus Thailand

Recipe Yield
4 Portionen

Grünes Gemüsecurry aus Thailand

Recipe Ingredients
3 ||Schalotten ||
4 ||Knoblauchzehen ||
3 cm ||Galgant (oder Ingwer) ||
2-3 ||grüne Chilischoten ||
1 Stängel ||Zitronengras ||
1/2 Bund ||Koriandergrün, mit Wurzeln ||
1 TL ||Korianderkörner ||
1 TL ||Kreuzkümmel (ganz) ||
1/2 TL ||gemahlene Kurkuma ||
1/2 TL ||frisch gemahlener Pfeffer ||
2-3 EL ||Pflanzenöl ||
1 ||Bio-Limette ||
1-2 TL ||Salz ||
1 ||Zwiebel ||
2 cm ||Ingwer ||
250 g ||Brokkolini (oder Brokkoli) ||
80 g ||Zuckerschoten ||
150 g ||grüne Bohnen ||
80 g ||junge Erbsen ||
350 g ||grüner Spargel ||
2 EL ||Kokosöl ||
300 ml ||Gemüsebrühe ||
300 ml ||Kokosmilch ||
1/2 Handvoll ||Thai-Basilikum (oder je 1/4 Handvoll Minze und Basilikum) ||
2 EL ||vegane Fischsauce ||
1 EL ||Palmzucker ||
etwas ||Salz ||
etwas ||frisch gemahlener Pfeffer ||
2 EL ||geröstete Kokoschips ||

Für die Zubereitung benötigtes Zubehör

Du brauchst: Schnellkochtopf

Fissler's Choice
Bestseller Neu
€ 239,00 - € 339,00

Zubereitung

Grünes Gemüsecurry aus Thailand

Recipe Instructions

Schritt 1 von 6:

 

Schalotten, Knoblauch und Galgant schälen und grob hacken. Die Chilischoten, das Zitronengras und die Korianderwurzeln putzen oder schälen, alles waschen und in Stücke schneiden. Die Blättchen abzupfen und das Koriandergrün beiseitelegen.||


Schritt 2 von 6:

 

Korianderkörner und Kreuzkümmel im Schnellkochtopf oder in einer Pfanne ohne Fett ca. 1 Min. unter Rühren rösten, bis sie zu duften beginnen. Die Gewürze mit den übrigen vorbereiteten Zutaten sowie dem Öl im Blitzhacker oder im Mörser zu einer feinen Paste verarbeiten. Die Limette heiß waschen, trocken tupfen, die Schale fein abreiben und den Saft auspressen. Beides mit dem Salz unter die Currypaste mischen.||


Schritt 3 von 6:

 

Die Zwiebel schälen, halbieren und in feine Streifen schneiden. Den Ingwer schälen und fein reiben. Das Gemüse waschen und abtropfen lassen. Brokkolini und Bohnen putzen und jeweils in 5–6 cm lange Stücke schneiden. Den Spargel im unteren Drittel schälen und schräg in ebenso große Stücke teilen. Die Zuckerschoten waschen, putzen und diagonal halbieren.||


Schritt 4 von 6:

 

In einem Schnellkochtopf das Kokosöl erhitzen und die Zwiebel mit dem Ingwer darin unter Rühren 2–3 Min. hell anschwitzen. Die Currypaste hinzufügen und ca. 2 Min. unter Rühren mitbraten. Alles mit der Brühe ablöschen, die Kokosmilch angießen und Brokkolini, Spargelstücke (mit Ausnahme der Spitzen) und grüne Bohnen zufügen.||


Schritt 5 von 6:

 

Den Schnellkochtopf mit dem Deckel verschließen, die Kochkrone auf Stufe 2 einstellen und alles auf höchster Stufe erhitzen. Sobald der gelbe Ring (Kochanzeige: 1. Ring) erscheint, die Hitze wieder reduzieren. Wird der grüne Ring (Kochanzeige: 1. Ring) sichtbar, beginnt die Garzeit von 2 Min.||


Schritt 6 von 6:

 

Inzwischen das Thai-Basilikum abbrausen, trocken schütteln und die Blätter und Spitzen abzupfen. Den Schnellkochtopf von der Hitze nehmen, abdampfen und öffnen. Vegane Fischsauce und Palmzucker unterrühren, Spargelspitzen, Zuckerschoten, Erbsen und Koriandergrün in den Topf geben und alles offen noch ca. 3 Min. garen. Das Curry mit Salz und Pfeffer würzen abschmecken und in Teller verteilen. Alles mit Thai-Basilikum und gerösteten Kokoschips garnieren und servieren.||


Tipp:

 

Zum veganen grünen Curry schmeckt Basmati- oder Naturreis. Je nach Saison kannst du bei der Zusammenstellung der Gemüsearten variieren, abhängig davon, was gerade im Garten oder auf dem Balkon gedeiht oder auf dem Markt frisch zu haben ist. Gut schmecken auch Pak Choi, Romanesco und Brokkoli – in diesem Fall dann die Garzeit unter Druck noch etwas reduzieren.||

Küchentipps

Auf den Geschmack gekommen?