Hauptgericht

Fetapäckchen mit Tomatensugo und Olivensalat


Für 4 Personen: 

1 Möhre

100 g Knollensellerie

1 Schalotte

2 Knoblauchzehen

8 Tomaten

5 Stiele Thymian

2 Stiele Rosmarin

2 Stiele Majoran

10 EL Olivenöl

75 ml Gemüsebrühe

75 ml Weißwein

2 Stück Feta (à 200 g)

2 Blätter Filo- oder Yufkateig

(aus dem Kühlregal)

2 EL Honig

50 g Kalamata-Oliven

100 g gemischter Blattsalat,

küchenfertig

Salz

Pfeffer, frisch gemahlen

Zucker

 


Schritt für Schritt

Tomatensugo:

  1. Die Möhren und den Knollensellerie schälen und klein würfeln. Die Schalotte und den Knoblauch schälen und fein schneiden. Die Tomaten vom Stielansatz befreien und würfeln. Die Kräuter waschen, trocken schleudern und von den Stielen befreien. Die Hälfte des Thymians und Rosmarins für die Fetapäckchen zur Seite stellen.
  2. 4 EL von dem Olivenöl in einem Topf erhitzen. Das vorbereitete Gemüse bis auf die Tomaten darin anschwitzen und mit Brühe und Weißwein ablöschen. Dann die Tomaten zugeben und das Ganze mit Salz und Pfeffer würzen. Den Sugo kurz aufkochen und anschließend etwa 45 Minuten köcheln.
  3. Thymian, Rosmarin und Majoran zum Tomatensugo geben und das Ganze nochmals mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Anschließend den Sugo etwas abkühlen lassen.


 
Fetapäckchen:

  1. Den Feta abtropfen lassen und halbieren. Den Filo- oder Yufkateig der Länge nach halbieren.
  2. Die Teigbahnen mit dem restlichen Öl einpinseln. Auf jede Bahn ein Stück Fetakäse an das untere Ende legen und mit Honig beträufeln. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Thymian und Rosmarin bestreuen. Den Feta mit dem Teig wie ein Geschenk einpacken.
  3. Eine versiegelte Pfanne ohne Fett erhitzen. Die Fetapäckchen darin bei mittlerer Temperatur etwa 5 Minuten rundherum anbraten. Herausnehmen und auf Küchenpapier abtropfen lassen.


Vor dem Servieren die Oliven gut abtropfen lassen und mit dem Salat auf Tellern verteilen. Mit dem lauwarmen Tomatensugo beträufeln und die Fetapäckchen darauf anrichten.