Pasta e Fagioli

©Bilder: @tinastausenschoen

 

Heute haben wir ein neues Rezept von @tinastausendschoen für euch: Pasta e Fagioli aus dem Vitavit® Premium Schnellkochtopf.

 

Kochen mit dem Vitavit® Premium Schnellkochtopf von Fissler schenkt euch wertvolle Zeit für das, was ihr liebt. Denn beim Schnellkochen verkürzt sich die Garzeit um bis zu 70% - wertvolle Zeit, die ihr für Dinge nutzen könnt, die euch noch wichtiger sind als das Kochen. In Fissler Schnellkochtöpfen werden eure Zutaten und ihre Aromen luftdicht verschlossen. Nach dem sicheren Einrasten des Deckels und dem Druckaufbau, beginnt die Garzeit. Im Topfinneren entsteht ein Überdruck, der den Siedepunkt der Flüssigkeiten von 110°C auf bis zu 116 °C heraufsetzt. Diese Temperaturerhöhung sorgt dafür, dass sich die Garzeit verglichen mit einem herkömmlichen Kochtopf mehr als halbiert. Bei Pasta e Fagioli braucht ihr so statt 1 – 1,5 Stunden nur 25 Minuten für die Zubereitung des kompletten Gerichts.  

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!


Pasta e Fagioli


 

Zutaten (6 Personen):

 

  • 200 g Borlotti oder Pinto Bohnen, getrocknet
  • 1 Bund Suppengemüse, kleingeschnitten
  • 3 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1-2 Scheiben Speck /optional
  • 400 g Dosentomaten
  • 2-3 Rosmarinzweige
  • 150 g Macceroni
  • 200 g Wirsing in groben Stücken
  • 30 g Parmesan, gerieben
  • Salz, Pfeffer

 


 

Zubereitung:

 

  1. Die Kichererbsen für ca. 8-10 Stunden zusammen mit etwas Salz und Soda in 500 ml Wasser einweichen lassen und dann das Wasser abgießen und die Bohnen un-ter fließendem kaltem Wasser spülen.

  2. Bohnen, Suppengemüse, Speck, Knoblauch, Olivenöl, Tomaten und 1,2l Wasser in den Schnellkochtopf geben. Die Rosmarinzweige oben drauf legen. Den Deckel schließen, Kochstufe 2 einstellen und den Herd erhitzen. Die Hitze reduzieren, so-bald der gelbe Ring erscheint. Ab jetzt beginnt die Kochzeit von 12 Minuten. Dabei beachten, dass die Temperaturanzeige ständig auf dem grünen Ring bleibt. Ggfs. die Hitze weiter reduzieren.

  3. Nach der Kochzeit den Druck über das Ventil langsam ablassen und den Deckel öffnen.

  4. Rosmarinzweig entfernen und Pasta und Wirsing mit in den Topf geben, einmal umrühren und den Deckel wieder aufsetzen.

  5. Nochmals erhitzen und auf Stufe 2 nochmals 3-4 Minuten kochen. Dampf ablassen und Topf öffnen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in Teller geben. Mit geriebenem Parmesan bestreuen und servieren.

TIPP: Wer Parmesanrinde übrig hat, kann diese gerne mit in den Topf geben - gibt einen wunderbar würzigen Geschmack.