Avocadorisotto mit Limette und geschmorten Balsamicozwiebeln

Hauptgericht | 2 personen

Rinderlende mit grünen Bohnen und gebratener Lotuswurzel

40 min

mittel

Zutaten

  • 400 g Rinderlende, in 6 Scheiben geschnitten
  • 30 grüne Bohnen
  • 1 Stück Lotuswurzel
  • Salz, schwarzer Pfeffer
  • Traubenkernöl nach Bedarf

Für die Soße

  • 1 Tasse Sahne
  • 35 g Gorgonzola-Käse
  • 1 TL gehackter Knoblauch
  • Salz und schwarzer Pfeffer nach Bedarf
01

Die Lotuswurzel in dünne Scheiben schneiden und in kaltes Wasser legen, um die Stärke zu lösen. Die Lotuswurzel abtropfen lassen und mit Küchenpapier trocken tupfen.

02

Traubenkernöl in einer Adamant® Comfort erhitzen. Wenn das Öl heiß ist, die Lotuswurzel knusprig frittieren. Anschließend mit Salz würzen.

03

Grüne Bohnen in kochendem Wasser blanchieren, bis sie weich sind (ca. 2 Minuten), dann im Eisbad abschrecken. Nach dem Abkühlen abtropfen lassen. Das in Scheiben geschnittene Rinderfilet mit Salz und Pfeffer würzen. Je 5 der grünen Bohnen in einer Lende wälzen.

04

Die Lendenstücke in der Pfanne goldbraun anbraten und beiseite stellen. Gehackten Knoblauch in die Pfanne geben. Unter gelegentlichem Rühren bei schwacher Hitze kochen. Sahne, Gorgonzola-Käse, Salz und Pfeffer hinzugeben und zum Köcheln bringen.

05

Das gebratene Lendenstück und die Lotuswurzelchips auf einem Teller anrichten. Mit der Gorgonzola-Sauce anrichten.

Fissler Profitipps:

  • Die Lotuswurzel sollte in Wasser eingeweicht werden, um die Stärke zu entfernen. Dadurch wird verhindert, dass die Lotuswurzeln beim Braten leicht anbrennen.
  • Rindfleisch für Bulgogi oder Shabu-Shabu kann ein Ersatz sein.
  • Es ist köstlich, blanchierte Knoblauchsamen oder Spargel anstelle von grünen Bohnen zu verwenden.