Ente mit Reisbandnudeln und Aprikosen-Erdnuss-Chutney

Kochzeit

10 min

Vorbereitung

25 min

Portionen

2

Schwierigkeit

leicht

Chutneys entstammen ursprünglich der Küche Indiens, wo diese pikante Erfindung beinahe auf jedem Mittagstisch serviert wird. Beliebt sind neben Chutney aus Obstsorten auch die herzhafteren Tomaten- oder Auberginen-Chutneys.

Die kunstvolle Kombination verschiedener Gewürze, die neben Süße und Säure auch die herbe und bittere Komponente nicht vergisst, sorgt für Momente umwerfender Aromenvielfalt.

In diesem Gericht formen Aprikosen und Erdnüsse die Haupt-Note des Chutneys und entführen uns damit in sanfte Träume gen Fernost.

1

Ofen auf 180 °C Umluft bzw. 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Knoblauch sowie Schalotte pellen und fein hacken. Peperoni vom Strunk befreien, halbieren und mit Kernen ebenfalls fein hacken. Ingwer schälen und fein reiben.

2

Aprikosen halbieren, vom Kern befreien und in feine Würfel schneiden. Erdnüsse grob hacken. Einige Korianderspitzen für die Dekoration beiseite legen, verbliebene Blätter mit den Stielen fein hacken. Limette heiß abwaschen, die Schale abreiben und den Saft auspressen.

3

Aprikosen, Schalotte, Erdnüsse, Peperoni, Koriander, Limettenschale sowie Ingwer in eine Schüssel geben und mit Limettensaft, Sojasoße sowie 2 EL Öl vermengen. Mit 1 ½ ELZucker soiwe Salz würzen und bis zur weiteren Verwendung ziehen lassen.

4

Wasser für die Nudeln zum Kochen bringen. Währenddessen die Entenbrustfilets abspülen, trocken tupfen und die Haut mit einem scharfen Messer rautenförmig einritzen, ohne in das Fleisch zu schneiden. Rundum mit Salz sowie nach Geschmack mit Pfeffer würzen.

5

Entenbrustfilets auf der Hautseite in eine kalte Pfanne ohne Öl geben, Pfanne stark erhitzen und die Entenbrustfilets ohne Wenden ca. 4 Minuten bei hoher Temperatur goldbraun anbraten. Anschließend die Pfanne vom Herd nehmen, den Knoblauch in die Pfanne geben und die Entenbrustfilets 30 Sekunden darin wenden.

6

Entenbrustfilets mit der Hautseite nach oben auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und 8 Minuten auf mittlerer Schiene im vorgeheizten Ofen garen. Das Bratenfett in der Pfanne bis zur weiteren Verwendung aufbewahren.

7

Reisbandnudeln zusammen mit Salz in das kochende Wasser geben, vom Herd nehmen und bedeckt 3 Minuten ziehen lassen. Anschließend abgießen.

8

Zuvor verwendete Pfanne erneut erhitzen und Reisbandnudeln darin 2 Minuten bei mittlerer Temperatur anbraten. Pfanne vom Herd nehmen und die Hälfte des Chutneys hinzugeben. Die Entenbrust aus dem Ofen nehmen, 3 Minuten abgedeckt ruhen lassen und anschließend schräg in dünne Scheiben schneiden.

9

Reisbandnudeln mittig auf einen Teller geben, Entenbrustscheiben darauf anrichten und mit Korianderspitzen sowie verbliebenem Chutney garnieren.

Zutaten

  • 2 Entenbrustfilets
  • 200 g Reisbandnudeln
  • 1 Schalotte
  • 1 Limette
  • 2 Aprikosen
  • 1 Peperoni
  • 25 g Ingwer
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Koriander
  • 25 g Erdnüsse
  • 4 EL Sojasoße

Zusätzlich

  • 2 EL Pflanzenöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • Zucker

Erhalten Sie die Zutaten zum Rezept und weitere Informationen zum Kochhaus!

Kochzeit

10 min

Portionen

2

Schwierigkeit

leicht

Kochzeit

10 min

Portionen

2

Schwierigkeit

leicht

Kochzeit

20 min

Portionen

4

Schwierigkeit

leicht

Newsletter abonnieren


Melden Sie sich an für eine Welt voller Geschmack und verpassen Sie nicht

  • unsere leckeren Rezepten,
  • aktuelle Angebote und Aktionen,
  • besondere Gewinnspiele,
  • und praktische Tipps rund ums Kochen.

Jetzt Newsletter abonnieren