Gnudi mit grünem Frühlingsgemüse

©Bilder & Rezept: mags_frisch

Wer Gnochhi mag, wird "Gnudi" - das neue Rezept von @mags_frisch - lieben. Wer die luftig, leichte Variante noch nicht kennt, sollte keine Zeit mehr verlieren. Das Geheimnis der Leichtigkeit ist Ricotta, dazu Erbsen (am besten frische!), Spinat und Rucola-Topping. Etwas Parmesan oder Sbrinz, reichlich Pfeffer die eine gewisse Prise Salz aus der Mühle. Mehr braucht es nicht. Zubereitet wurde das Gericht mit den Töpfen aus unserer Original-Profi Collection®..

 

Die Original-Profi Collection® von Fissler, von Profis für ambitionierte Köche entwickelt, bietet ein vielseitiges Sortiment mit den richtigen Töpfen und Pfannen für jede Anwendung. Alle Produkte sind in Deutschland gefertigt und dank ihrer Langlebigkeit und Energieeffizienz komplett nachhaltig konzipiert.

 

Viel Spaß beim Ausprobieren!

 

 


Rezept: Gnudi mit grünem Frühlingsgemüse


 

Zutaten

Für die Gnudi

  • 450g Ricotta
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • ½ TL Salz
  • ¼ TL Pfeffer 
  • 2 Messerspitzen frische Muskatnuss
  • 75g Parmesan
  • 40g Hartweizengriess plus mehr zum Bestäuben
  • 40g Weissmehl

 

Für die Fertigstellung

  • 250g Erbsen (wenn möglich frisch)
  • 400g Spinat
  • 3 Knoblauchzehen, gepresst
  • 3 Handvoll Rucola
  • 3 EL Olivenöl + 2 EL Olivenöl
  • Einige Sprizter frischer Zitronensaft
  • Parmesan zum Servieren
  • Meersalz
  • Pfeffer aus der Mühle

 


Zubereitung:

  1. Ricotta, Ei, Eigelb, Pfeffer, Salz, Muskatnuss und Parmesan in einer großen Schüssel mischen. Hartweizengriess und Mehl hinzufügen und rühren bis alles gut vermischt ist (der Teig wird weich und feucht sein, das ist ok; falls er sich jedoch zu feucht anfühlt einfach noch etwas mehr Mehl zufügen).
  2. Ein grosses Backblech oder ein mit Backpapier belegte Blech grosszügig mit Hartweizengriess bestreuen. Mit 2 Esslöffeln Nocken formen und auf das Backblech geben, wenden, sodass die Nocken ganz mit Griess paniert sind. Es sollten circa 30 Kugeln werden.
  3. 3 EL Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Knoblauch anbraten, Erbsen zufügen und mitbraten. Zum Schluss den Spinat zugeben und zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. Die Gnudi in kochendes Salzwasser gleiten lassen und circa 5 bis 6 unter Minuten kochen lassen bis sie aufsteigen. Dann mit einer Lochkelle vorsichtig herausheben und in die Pfanne mit dem Erbsen-Spinat Gemüse geben.
  5. Die Gnudi ganz vorsichtig etwas unters Gemüse mischen, gegebenenfalls nochmals etwas Olivenöl zufügen. Den Rucola mit etwas Olivenöl, Zitronensaft, Salz und Pfeffer anmachen. Die Gnudi mit Erbsen-Spinat Gemüse auf Pastateller verteilen, mit Rucola toppen, mit Parmesan bestreuen und bei Bedarf etwas Olivenöl beträufeln. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Dazu passen würden noch geröstete Haselnüsse oder geröstete Pinienkerne.

Tipp: Noch ein paar getrocknete Kornblumen darüber streuen, als Eye-Catcher ganz hübsch und frühlingshaft. Auch schön: echte essbare Blüten.

 



Guten Appetit!
 


@mags_frisch auf Instagram